Der Klima- und Energiefonds fördert die „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ dieses Jahr mit insgesamt 5 Millionen Euro.

Seit dem Frühjahr 2018 implementieren die ersten Regionen, wie beispielsweise der oststeirische Naturpark Pöllauer Tal, die geplanten Maßnahmen. Foto: naturparke.at/E. Neffe

Das Programm „KLAR! Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ wurde in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) ins Leben gerufen. Österreichische Regionen sollen dabei unterstützt werden, sich an die Folgen des Klimawandels anzupassen und den Wohlstand im ländlichen Raum abzusichern beziehungsweise auszubauen. Die Modellregionen in ganz Österreich entwickeln ihr maßgeschneidertes Anpassungskonzept, das in weiterer Folge umgesetzt wird.

Ob Beschattungssysteme für Gebäude, Weinbau in neuen Lagen oder sanfter Tourismus, der die Umwelt schont – 44 Gemeinden und Regionen haben bereits mit ihren Konzepten überzeugt und wurden offiziell zu „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ des Klima- und Energiefonds. Nun ist die Ausschreibung für die Umsetzungsphase gestartet, bei der all jene Regionen einreichberechtigt sind, die vom Klima- und Energiefonds bereits den Auftrag zur Konzepterstellung erhalten haben.

Das Förderprogramm „KLAR! Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ ist grundsätzlich in drei Phasen gegliedert: Konzepterstellung inklusive Bewusstseinsbildung, Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen und Weiterführung, Adaptierung und Disseminierung. Die aktuelle Ausschreibung betrifft die zweite Phase und läuft bis zum 31. Januar 2020, 12 Uhr – bis dahin müssen die vollständigen Antragsunterlagen online eingereicht werden. Die besten Regionen werden dann im Zuge einer zweijährigen öffentlich-öffentlichen Partnerschaft vom Klima- und Energiefonds bei der Umsetzung unterstützt. (cst)

Förderprogramm „KLAR! – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ 

Webseite Klimafonds 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.