53 Teams aus 24 Ländern gehen von 13. bis 20. Oktober mit ihren Solarfahrzeugen bei der „15. Bridgestone World Solar Challenge“ in Australien an den Start.

Die Bridgestone World Solar Challenge gilt heute als weltweit anspruchsvollster Wettbewerb für Solarfahrzeuge. Foto: Bridgestone

Alle zwei Jahre geht es auf der 3.000 Kilometer langen Strecke von Darwin nach Adelaide quer durch das australische Outback. Auch das SolarCar-Team der Hochschule Bochum, das seit 20 Jahren durch Solarenergie angetriebene Elektrofahrzeuge baut, ist mit dem Rennwagen „thyssenkrupp SunRiser“ dabei. Sascha Rolle, Projektleiter an der Hochschule Bochum: „Die Elektromobilität hat sich in den letzten Jahren mit großen Schritten weiterentwickelt. Durch den Bau von Prototypen, wie den unseren, können in diesem Bereich wichtige Erkenntnisse gewonnen und neue Techniken erprobt werden.“

Der Reifenhersteller Bridgestone ist dabei nicht nur Titelsponsor der Veranstaltung, sondern stattet das SolarCar-Team aus Bochum mit speziell für Elektrofahrzeuge entwickelten Reifen aus. Beim „thyssenkrupp SunRiser“ kommt eine maßgeschneiderte Variante des Bridgestone Ecopia zum Einsatz, der aufgrund der geringen Anzahl benötigter Reifen von Hand gefertigt wird. Die relativ hohen und schmalen Reifen unterstützen einen reduzierten Roll- und Luftwiderstand, die optimierte Laufflächenmischung liefert kurze Bremswege und hervorragende Traktion. „Wichtig sind vor allem ein geringer Rollwiderstand sowie eine lange Lebensdauer und hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber den heißen Temperaturen und dauerhaften Belastungen auf den 3.000 Kilometern“, so Rolle. Neben dem elektrischen System des Fahrzeugs und der Aerodynamik seien die Reifen die dritte Komponente, die den Energieverbrauch beeinflusst.

Das Projekt an der Hochschule Bochum dient der Ausbildung von Studierenden und basiert auf der Methode des Problem-Based-Learning, bei der theoretisches Wissen direkt in die Praxis umgesetzt werden kann. In der Cruiser Class, in der die Studierenden Mitte Oktober in Australien um den Titel fahren werden, stehen die Problemstellungen der Automobilkonstruktion sowie Lösungen im Bereich der Elektromobilität im Vordergrund. Die jungen Ingenieure haben so die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen direkt auf dem Entwicklungsmarkt einzubringen und bei der Bridgestone World Solar Challenge über eine weite Distanz unter anspruchsvollsten Bedingungen zu testen. (cst)

Webseite SolarCar-Team Hochschule Bochum 

Webseite Hochschule Bochum 

Webseite Bridgestone World Solar Challenge 2019 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.