AMG, eine Tochtergesellschaft  von Mercedes Benz, will 2013 ein Modell des Sportwagens Mercedes SLS mit Elektroantrieb auf den Markt bringen.
Vier Elektromotoren beschleunigen den SLS in 4 Sekunden auf 100 km/h.


Der SLS E-Cell ist mit vier Synchronelektromotoren ausgestattet die in der Nähe der Räder sitzen. Bei AMG hat man sich bewusst gegen Radnabenmotoren entschieden, da diese die ungefederten Massen anheben und die Straßenlage verschlechtern würden.
Der Flügeltürer erreicht durch die vier Elektromotoren 533 PS und ein Drehmoment von 880 Newtonmeter. Die maximale Drehzahl beläuft sich auf 12.000 Umdrehungen pro Minute. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Strom SLS in exakt 4 Sekunden. Damit ist er nur um 0,2 Sekunden langsamer als sein Benzin-Bruder. Allerdings bringt der Strom SLS auch um 300 kg mehr auf die Waage.

Auch hinsichtlich der Fahrdynamik gibt es beim Strom SLS Neuerungen. Durch die tiefe Platzierung der vier Elektromotoren, der zwei Getriebe und des Akkus konnte der Schwerpunkt um 23 Millimeter gesenkt werden.
Die 400 Volt Batterie, die an einer normalen Steckdose aufgeladen werden kann, besteht aus 324 Lithium-Ionen-Polymerzellen. Der Energiegehalt beläuft sich auf 48 Kilowattstunden. Einzig die Reichweite von 200 Kilometer lässt auf mehr hoffen.
 

UP-TV Mercedes SLS AMG E-Cell (DE)

Die Philosophie hinter dem Projekt erläutert AMG-Geschäftsführer Ola Källenius: ”Wir wollen Verbrauch und Emissionen senken und gleichzeitig den AMG-Markenwert steigern.“
Weitere Details zum Strom-SLS unter Faz.net.

Quelle: Faz.net
Bild: mb-wallpaper.de

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.