Zwei israelische Unternehmen haben ein System entwickelt, das unter Zuhilfenahme von Drohnen Solaranlagen kontaktlos reinigt.

Die kontaktlose Reinigung senkt das Risiko einer Beschädigung der Module. Foto: Airobotics/ YouTube

Das System, das laut „golem.de“ die Firma Airobotics für das Unternehmen Solar Drone entwickelt hat, nutzt Quadrocopter, die automatisch zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt von einer Basistation aus zu ihrem Reinigungsflug starten. Die Fluggeräte fliegen dann die jeweilige Solaranlage ab, die sie dabei mit einer Reinigunsflüssigkeit besprühen, so „golem.de“. Sobald Tank oder Akku leer seien, kehre der Copter zur Basisstation zurück, wo er mit einem vollen Tank beziehungsweise einem vollen Akku ausgestattet werde.

Die Fluggeräte seien mit Lidarsensoren und einer speziellen Kamera für das Mapping ausgestattet, heißt es weiter. Zusätzlich bestehe die Möglichkeit, eine Stereokamera als Nutzlast anzubauen, mit der die Solarmodule inspiziert werden können. Die Kostenersparnis der Reinigung per Drohne betrage rund 25 Prozent, beruft sich „golem.de“ auf Angaben von Solar Drone. Wann die Drohnen Serienreife erreichen, sei noch unklar - jedenfalls sollen sie zuerst in Europa, im Mittleren Osten und Indien auf den Markt kommen. (cst)

Bericht golem.de

Video zur Reinigungsdrohne

Webseite Solar Drone 

Airobotics 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.