Die Schweizer Firma joulia hat in siebenjähriger Entwicklungszeit ein cleveres System erarbeitet, das die Wärmeenergie des Wassers beim Duschen nutzt.
Der Wärmetauscher verschwindet komplett im Abfluss und ist von außen nicht sichtbar. Foto: © Joulia SA
Das Prinzip ist einfach: „joulia inline“ verwendet die Wärme des abfließenden Duschwassers, um kaltes Frischwasser vorzuwärmen. Das System kommt dabei ohne Strom und bewegliche Teile aus, es werden lediglich direkt im Abfluss spezielle Kaltwasserleitungen montiert. Wird geduscht, fließt das warme Duschwasser an diesen Leitungen im Abfluss vorbei und wärmt das darin enthaltene, kalte Frischwasser vor. Das Wasser kommt nun bereits vorgewärmt in die Mischbatterie, wo daher weniger heißes Wasser zugemischt werden muss.

Mit diesem System können laut Angaben des Herstellers zwischen 25 und 50 % der sonst abfließenden Wärmeenergie zurückgewonnen werden, bzw. in einem Vier-Personen-Haushalt genausoviel Energie wie 8 m² Photovoltaik-Module pro Jahr produzieren. Im Jahr 2013 gewann das „joulia inline“-System den „Watt d’Or“ für Bestleistungen im Energiebereich, aktuell ist die Technologie für den Design-Preis-Schweiz nominiert.

Website joulia

Gewinner des Watt d'Or 2013

Design Preis Schweiz

Kommentare  

#2 B. Enzesberger 2015-10-08 11:52
das ist etwas für Langduscher. nass machen, einseifen, kurz abspülen spart besser.
#1 Thomas Dorfner 2015-10-08 11:31
finde ich sensationell, genial und dabei so einfach. Auch zum Nachrüsten ideal

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.