PHOTOVOLTAIK – (Premium €) Die Raiffeisen-Handelssparte RWA tritt zunehmend als PV-Investor auf und erprobt auch Agri-Photovoltaik. Schwache Strom-Netze sind allerdings „der limitierende Faktor“.

So könnten Agri-PV-Flächen aussehen, wie sie die RWA testen möchte. Foto: APV-Anlage-Heggelbach

„Wind ist schon sehr besetzt, also haben wir uns für ein stärkeres Engagement im Bereich der Photovoltaik entschieden“ sagte Reinhard Wolf (Foto: Karl Schotter), der Generaldirektor der Raiffeisen Ware Austria (RWA) im Rahmen eines Pressegespräches in Korneuburg. Und dieses Engagement ist ziemlich „stärker“. Genau besehen schwingen sich die Raiffeisen-Leute auf, zu einem der größten Sonnenstrom-Produzenten in Österreich zu werden. 

Werde energie-bau-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder und mehr Hintergrundinfos? Praxisnahe Details, Pläne und Interviews? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.