Und warum sich an den hohen Strom- und Gaspreisen auch noch lange nichts ändern wird.

Die Grafik veranschaulicht, dass die Preise je nach Wind und Sonnenlage in Deutschland und Österreich mal stärker und mal schwächer divergieren. Grafik: E-Agentur

In den vergangenen Wochen standen Endverbraucher, Unternehmen und ein Großteil der Energiewirtschaft vergleichsweise fassungslos vor den Tafeln und Tabellen mit den Energiepreisen. Die Kurven steigen teilweise in atemberaubender Geschwindigkeit nach oben. 

Werde energie-bau-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder und mehr Hintergrundinfos? Praxisnahe Details, Pläne und Interviews? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.