Mit 1. November 2021 treten neue Tarife für das Netznutzungsentgelt der Energiegemeinschaften in Österreich in Kraft.

Der Verordnungsentwurf hat gehalten – die Tarife wurden jetzt in Kraft gesetzt.

Nun ist die Katze aus dem Sack: Wer eine Erneuerbare Energiegemeinschaft gründet und den Strom regional dort einkauft, bekommt ein billigeres Netz. Soll heißen, der Anteil, den die Leitungskosten verursachen veringert sich auf der Stromrechnung.

Und hier sind nun die Tarife, die sich auf den reinen ARBEITSPREIS des Netzentgeltes beziehen (der üblicherweise rund zwei Drittel davon ausmacht). 

Werde energie-bau-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder und mehr Hintergrundinfos? Praxisnahe Details, Pläne und Interviews? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.