Das Land Steiermark unterstützt innovative PV-Anlagen mit Doppelnutzungsfunktion – Einreichungen für die Förderung sind noch bis 30. September möglich.

Bis 2030 will sich Österreich bilanziell mit 100 Prozent erneuerbarem Strom versorgen. Foto: pixabay.com

Das Potenzial für Sonnenenergie ist in der Steiermark theoretisch wesentlich höher als der Energieverbrauch des Bundeslandes: Um den Einsatz erneuerbarer Energien zu forcieren, werden daher innovative Anlagen, die einen Standort in der Steiermark haben, unterstützt. Dazu zählen zum Beispiel bauwerksintegrierte Photovoltaik, PV-Überdachungen, PVT-Anlagen oder Agrar-PV-Anlagen.

Gefördert werden dabei bis zu 50 Prozent der spezifischen Mehrkosten von innovativen PV-Anlagen gegenüber den Errichtungskosten einer Standard-PV-Anlage. Bei dieser Förderaktion gibt es keine Reihung in Abhängigkeit vom Einreichzeitpunkt, relevant ist lediglich die zeitgerechte Einreichung bis Ende September per Online-Formular. (cst)

Ausschreibung 

FAQ zur Förderung 

Online Einreichung Innovative Photovoltaik-Doppelnutzung 

Energie Agentur Steiermark 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.