Die mit 1.099 Kilometern „längste gefahrene Strecke mit einem Elektrolastwagen ohne Zwischenladung“ sichert den offiziellen Guiness World Records™-Titel.

Der E-LKW verbrauchte während seiner Rekordfahr im Schnitt 58 kWh/100 km. Foto: Futuricum

Der Logistikdienstleister DPD Schweiz, die E-LKW-Marke Futuricum und der Reifenhersteller Continental haben den Weltekord in Zusammenarbeit aufgestellt: Genutzt wurde dafür ein E-LKW, der bereits seit einem halben Jahr im Lieferverkehr eingesetzt wird. Gefahren wurde in der Nähe von Hannover auf dem Hochgeschwindigkeitsoval des Contidrom, der 2,8 Kilometer langen, ovalen Teststrecke von Continental.

Zwei Fahrer absolvierten in Schichten von je 4,5 Stunden insgesamt 392 Runden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h, was laut Futuricum einem realistischen Durchschnittswert im alltäglichen Einsatz entspreche. Knapp 23 Stunden und 1.099 Kilometer später war der Weltrekord geschafft - die Partner wollten damit ein gemeinsames Zeichen für eine Zukunft mit nachhaltigen Antrieben im Lieferverkehr setzen und die Alltagstauglichkeit heutiger Technologien demonstrieren. (cst)

Futuricum 

DPD Schweiz 

Continental 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.