„Menschen, Daten, Geschäftsmodelle – voneinander lernen“ ist das Hauptthema des vierten „Deutsch-Österreichischen Technologieforums“, das Ende November erstmals in Linz stattfindet.

Die Veranstaltung möchte den Teilnehmern eine Plattform zum Austausch mit CEOs und Experten aus der Wissenschaft bieten. Foto: DHK

Am 27. und 28. November referieren rund 20 Vortragende aus Deutschland und Österreich beim größten bilaterale Forum zum Thema Digitalisierung, das von der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) und Fraunhofer Austria organisiert wird. Die Experten aus Industrie und Wissenschaft beschäftigen sich damit, was die Treiber der Digitalisierung in Österreich und Deutschland sind, welche Lösungen Unternehmen für die aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung finden, wie Leitbetriebe in Deutschland und Österreich Big Data nutzen und wie es ihnen gelingt, ihre Mitarbeiter entsprechend den neuen Bedürfnissen weiterzubilden.

„Der Unterschied zu anderen Fachveranstaltungen ist, dass wir uns beim Technologieforum einem breiteren Themenfeld widmen und somit Expertise in Bereichen bieten, die sehr viele Unternehmen in Österreich und Deutschland betreffen", so Wilfried Sihn, Geschäftsführer von Fraunhofer Austria Research, der zum Thema „Data Analytics als Grundlage neuer digitaler Services und Geschäftsmodelle - Aktuelle Situation und Erfolgsbeispiele“ referieren wird. „Neben aktuellen Themen wie Big Data oder neue Geschäftsmodelle, stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt unseres diesjährigen Technologieforums. Ein weiteres Thema ist die Kollaboration in der Digitalisierung wie zum Beispiel im Zuge des "Building Information Modeling – BIM.“

Die Veranstaltung startet am 27. November mit der „Dinner-Night der Innovationen“, bei der Eberhard Veit, unter anderem ehemaliger Vorstand des Automatisierungsunternehmens Festo AG, seine Keynote „Agiler Sprint zum Erfolg ist mehr als Digitalisierung“ halten wird. Am 29. November wird in Diskussionen und Vortägen, unter anderem von Albrecht Reimold, Vorstandsmitglied der Porsche AG, das Hauptthema des Technologieforums weiter vertieft. (cst)

Infos und Anmeldung Technologieforum 2019 

Programm Technologieforum 2019 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.