Unternehmensmeldung

Weltweit erstmals wurde ein Windradflügel als Laufsteg für eine Modeschau genützt.

Modisch ging es auf einem Windrad von Wien Energie mit einer Nabenhöhe von 135 m und einem Rotordurchmesser von 101 m in Andlersdorf zu. Die Windkraftanlage diente als Schauplatz für die Models, die in windiger Höhe nachhaltig produzierte Wind-Mode präsentierten. Professionell gesichert durch „Die Höhenarbeiter“ liefen die Models erstmals auf einem Windradflügel. Ein speziell für das Event designter Windbreaker und ein Belt Bag dienten als Leinwand für das luftige Windrad-Design.

Die vom Wiener Modelabel MONTREET gestaltete und bedruckte Sportmode fügte sich optimal in das Gesamtbild des Windparks ein. In Kürze sind die Mode-Kreationen im Wien Energie-Shop in der Spittelau und in der Wien Energie-Vorteilswelt bestellbar. Der Windpark Andlersdorf-Orth mit dreizehn Anlagen (je 3 MW) wurde 2017 von Wien Energie und ImWind errichtet und liefert sauberen, heimischen Strom für über 27.000 Haushalte in der Region und bot sich mit dem Blick auf Wien als ideale Kulisse an.

Web3_Jasmin_Liska_und_Gregor_Haas_-_Die_Hoehenarbeiter_-_Modenschau_Windpark_Andlersdorf_IMG_0437_-_Klaus_Rockenbauer.jpg

Web2_Jasmin_Liska_und_Gregor_Haas_-_Die_Hoehenarbeiter_-_Modenschau_Windpark_Andlersdorf_DJI_0828_-_Klaus_Rockenbauer.jpg

Tag des Windes Fortsetzung

Das modische Action-Event lief im Rahmen des Tag des Windes 2022. IG-Windkraft-Chef Stefan Moidl erklärt das so: „Rund um den Tag des Windes ist alles möglich – kreative Ideen wie diese zeigen, wie vielfältig die Windenergie und ihre Branche ist. Mit dieser Aktion sollen viele Menschen angesprochen werden und sie mit der Windkraft in Verbindung bringen“ und möchte damit auch auf die zahlreichen Windfeste hinweisen, die im September noch stattfinden werden.

Nachhaltig: Sportmode & Windkraft
Was die Windenergie mit ihrem Design zu tun hat, erklärt MONTREET-Gründerin Nadine Schratzberger so: „Mit diesem Event möchten wir kraftvolle Leichtigkeit und Nachhaltigkeit vermitteln, die auch Sinnbilder der Windenergie sind. Wir verbinden damit die vermeintlichen Gegensätze Leichtigkeit und Kraft, die für den Wind stehen, mit der nachhaltigen Energieerzeugung durch die Windkraft in der Region. Das alles spiegelt sich auch in der Mode von MONTREET: Langlebige nachhaltige und funktionale Designermode Made in Europa.“

Lukas Pawek von der IG Windkraft, Leiter des Events, über die Intention hinter seinem Projekt: „Bei der Energie ist es wie bei der Mode – es ist wichtig darauf zu schauen, wo sie herkommt und wie sie hergestellt wird. Windräder produzieren sauberen Ökostrom direkt in der Region. Darauf möchte ich aufmerksam machen“ und führt fort: „Genauso sollte es auch bei der Kleidung sein. Umso mehr freut es mich, dass es nachhaltige Modelabels aus Österreich gibt.“

Fotografin: Astrid Knie, Stylistin: Alice Retzl,
Drohnenaufnahmen: Klaus Rockenbauer, Video: Marcel Paal PR.

(hst)

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.