Unternehmensmeldung

Im Jahre ihres 90-jährigen Firmenjubiläums und nach vielen Jahren der erfolgreichen Präsenz hat der international aufgestellte Armaturenhersteller Schell in Österreich die Schell Austria Armaturen GmbH mit den beiden Geschäftsführern Walter Berger und Klaus Elischewski gegründet.

Bei der Schell GmbH herrschte große Freude angesichts der Eröffnung des neuen Standortes. / Foto: Schell GmbH & Co. KG

Am 2. Juni wurde das neue Vertriebsbüro mit integriertem Showroom auf der Ignaz-Köck-Straße im 21. Wiener Gemeindebezirk in zentraler Lage feierlich eröffnet. Der 220 Quadratmeter große Firmensitz dient auch als Schulungszentrum, in dem die elektronischen Armaturen, Dusch- und Sanitärsysteme in ihrer Vernetzung mit dem Schell Wassermanagementsystem SWS live in Funktion vorgeführt werden können.

Seit 26 Jahren in Österreich

„Schell ist seit dem 1. Februar 1996 bereits erfolgreich in Österreich präsent. Nun haben wir eine Umsatzgröße erreicht, die uns den nächsten Schritt gehen lässt. So haben wir die Schell Austria Armaturen GmbH gegründet, die ich als Geschäftsführer vertrete“, erklärt Walter Berger. Sein Team und er haben sich sehr auf die Eröffnung des neuen Vertriebsbüros in Wien gefreut, die am 2. Juni mit einer Feier begangen wurde. Hier hatten Kunden auch die Gelegenheit, sich ausgewählte Produkte, die in den Räumlichkeiten eingebaut worden sind, vorführen zu lassen.

Profis im Wassermanagement

„Mit den Eckventilen ist Schell bekannt geworden und Weltmarktführer. Unsere Armaturen für den (halb-)öffentlichen und gewerblichen Sanitärraum unterstützen den Betreiber beim hygienischen und wirtschaftlichen Betrieb. Als Innovator der Branche bieten wir mit dem Schell Wassermanagement-System SWS eine digitale Lösung, die elektronische Sanitärarmaturen vernetzt und steuert – für größtmögliche Trinkwasser- und Nutzerhygiene“, fasst Walter Berger die Vorteile des Schell Portfolios zusammen.

Beratungsstark und serviceorientiert: das Schell Team in Österreich

Das vierköpfige Schell-Team der österreichischen Niederlassung besteht aus dem Geschäftsführer Walter Berger, zwei Außendienstmitarbeitern sowie einer Innendienstmitarbeiterin. Unterstützt wird das Team durch Klaus Elischewski, Leiter des internationalen Vertriebs der Schell GmbH & Co. KG und ebenfalls Geschäftsführer der Schell Austria Armaturen GmbH, sowie Jens Dohmann, Export Manager Western Europe bei der Schell GmbH & Co. KG. Das Team der Schell Austria Armaturen GmbH ist bekannt für seinen exzellenten Inhouse-Service. Es bietet Beratung bei der Planung von Bauvorhaben, betreut seine Kunden engmaschig während der Ausschreibungs- und Bauphase und leistet einen umfassender After-Sales-Service.  

Neue Bauvorhaben mit innovativen Schell Produkten ausstatten

„Auch in Zukunft setzen wir unsere Priorität auf unsere innovativen Produkte. Unser Ziel: neue Bauvorhaben gewinnen, die wir mit elektronischen Armaturen, Dusch- und Sanitärsystemen sowie dem Wassermanagementsystem SWS, ergänzt durch den Online-Service SMART.SWS, ausstatten können. Dafür arbeiten wir eng mit Planern, Installateuren und dem Großhandel zusammen“, fasst Walter Berger zusammen. Außerdem sollen die bestehenden Kundenbeziehungen sowie das klassische Geschäft mit den Schell Eck- und Geräteanschlussventilen weiter ausgebaut werden.

(jst)

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.