Unternehmensmeldung

Die ASD Automatic Storage Device wird auf der Intersolar in München ihre Stromspeicher der neuesten Generation präsentieren.

Speicherinnovationen wie der Pacadu können in München in Augenschein genommen werden. Foto: Hersteller

Unter dem Arbeitstitel Pacadu-3 gestartet, trägt die dritte und aktuelle Generation der ASD-Stromspeicher, die auf den Einsatz in Gewerbebetrieben und Kommunen dimensioniert sind, nun den Namen Pacadu-Pro. Diese Stromspeicher arbeiten mit einem Energie Management System (EMS), das alle Überwachungs- und Steuerungsaufgaben für das energetische Umfeld übernimmt und dafür sorgt, dass sämtliche Komponenten, also Wärmepumpen, PV-Anlagen, E-Ladeinfrastruktur usw. zum richtigen Zeitpunkt mit Energie versorgt sind.

Überwachung und Management

Ein ‚Smart Charging System‘ managt und überwacht die mit LiFePO4-Zellen bestückten Batterien und sorgt für Sicherheit in allen Betriebs- und Ladezuständen. Namensgebendes Alleinstellungsmerkmal der ASD- Stromspeicher ist die Pacadu-Technologie. Sie schaltet die Zellen im Speicher durchgängig parallel. Damit sind die Systeme in der Lage, permanent die maximale Kapazität jeder einzelnen Zelle abzurufen (im Gegensatz zu seriell geschalteten Systemen).

Skalierung leicht möglich

Das bringt langfristige Vorteile: Neben einer erheblichen Lebensdauer-Verlängerung können Stromspeicher mit Pacadu-Technologie jederzeit skaliert werden. „Die Leistung und/oder Kapazität unserer Speicher lassen sich an einen über die Jahre steigenden Bedarf anpassen. Sie sind also in der Lage mitzuwachsen“, erklärt Jürgen K. Heller, Leiter Vertrieb und Marketing der Unit Knoll Energy, zu der ASD gehört. Diese konsequente Ausrichtung auf eine langfristige Nutzung und höchstmögliche Autarkie, die auch Veränderungen mittragen kann, sei angesichts steigender Energiekosten umso wichtiger, so Heller.

Weitere Neuheiten in der Pipeline

ASD hat zwei völlig unterschiedliche Stromspeicher-Technologien im Portfolio: neben Pacadu stehen für höhere Leistungen und Kapazitäten auch Redox-Flow-Speicher der Schwesterfirma 1st Flow Energy Solutions zur Verfügung. Heller dazu: „Mit dem Zugriff auf so unterschiedliche Technologien und mit der Perspektive, dass ein Speicher nicht allein betrachtet werden sollte, sondern immer Teil einer Energie-Lösung ist, verstehen wir uns als Systemanbieter, der genau hinsieht, was gebraucht wird.“ Vollständig ausgestattete Carports und Bikeports gehören beispielsweise dazu. Zudem steht die Markteinführung von Pacadu-Compact, der neuen Stromspeicher-Generation, die für den Haus- und Heimbereich ausgelegt ist, kurz bevor.
Das Team von ASD steht vom 11. bis 13. Mai 2022 auf der Intersolar/ees Europe in München auf Stand B2 271 für Gespräche zur Verfügung.
Weitere Informationen hier

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.