In Österreich liegen die Preise für Einfamilienhäuser auf einem Allzeithoch – das Angebot wird knapper.

Grafik: REMAX
Immobilienpreise: Anstieg nach Bezirken. Grafik: REMAX

„Das Einfamilienhaus erfreut sich in Österreich weiterhin großer Beliebtheit. Die Nachfrage hat sich pandemiebedingt nochmals verstärkt, gleichzeitig ist das Angebot im Jahresvergleich weiter deutlich zurückgegangen. Diese Kombination und das historisch niedrige Zinsniveau haben in weiten Teilen des Landes zu spürbaren Preissteigerungen geführt“, erklärt der Geschäftsführer von RE/MAX Austria, Bernhard Reikersdorfer, MBA.

Und wie geht es weiter?

„Für das kommende Jahr erwarten wir eine leichte Entspannung am Einfamilienhausmarkt, sowohl beim Angebot als auch beim Preis“, sagt Reikersdorfer abschließend. 

Der jährliche RE/MAX ImmoSpiegel ergab aktuell: Es ist das dritte Jahr in Folge mit weniger Einfamilienhausverkäufe – und Preisen auf Allzeithoch

Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Angebot für Einfamilienhäuser noch immer rückläufig

Verkaufsmengen um -5,1 % hinter dem Vorjahr und -19,5 % hinter 2018; Steiermark fällt hinter Oberösterreich zurück

Typischer Preis für ein Einfamilienhaus in Österreich steigt um +13,5 % auf 307.085 Euro

Fünfjahresvergleichspreise um +50,4 % gestiegen. Ursachen: Angebotsknappheit, Inflation und der Drang aufs Land. Dazu jüngere, also bessere Häuser als früher zweitgeringste Menge der letzten zehn Jahre in Vorarlberg, zweitbeste im Burgenland

Bundeslandpreise: Tirol überholt Wien, Vorarlberg vor Salzburg. Am billigsten sind Einfamilienhäuser im Burgenland und in der Steiermark. Fünf Häuser im Burgenland kosten so viel wie eines in Tirol

Bezirk Kitzbühel: doppelt so teuer wie Innsbruck-Stadt und 2,1x so teuer wie Salzburg-Stadt, Bezirk Kitzbühel: plus 40 % auf 2,1 Mio. Euro für ein Einfamilienhaus

Weiterhin unverändert das Einfamilienhäuser-Preisranking der Landeshauptstädte: Innsbruck vor Salzburg, Wien, Bregenz, Linz, Graz, Klagenfurt, St. Pölten und Eisenstadt

https://www.remax.at/de/presse/immospiegel/haeuser

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.