Ganz wenig Haustechnik? Fassade als Energiespeicher? Wie es gelingen kann, für 180 Mitarbeiter ein Geschäftsgebäude  mit Netto-Null-CO2-Emissionenzu bauen.

Sonova
Das neue Produktionszentrum in Murten. Foto: Sonova

Manche Dinge klappen nur, wenn sie ein unbedingter Wille zum Ziel treibt. Das scheint bei der Sonova Holding AG in der Schweiz der Fall gewesen zu sein.

Sonova ist ein führender Anbieter von Hörlösungen und hat für das neue Wireless Competence Center der Tochtergesellschaft Phonak Communications AG in Murten ein Geschäftsgebäude mit Netto-Null-CO2-Emissionen ausgetüftelt. Das muss erst einmal gelingen

Werde energie-bau-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder und mehr Hintergrundinfos? Praxisnahe Details, Pläne und Interviews? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.