Der neue Einspeistarif beflügelt Österreichs Windenergie: Mehr als 1.000 MW Windkraftleistung soll dazukommen.
Windkraftanlagen mit einer Leistung von über 500 MW sollen demnächst in Niederösterreich errichtet werden.
Allein im Burgenland drehen sich demnächt die Rotoren von 170 neuen Anlagen. 500 MW Windenergie ergänzt die Power aus den bestehenden 206 Windrädern, 150 Prozent des burgenländischen Strombedarfes werden damit gedeckt. Wenn der Wind weht.

Niederösterreich ist ebenfalls dabei, aufzurüsten: 345 Windkraftanlagen gibt es schon, über 500 MW sollen dazukommen. Niederösterreich und Burgenland werden also um die Vorherrschaft in dieser Energiesparte "rittern".

In der Steiermark drehen sich erst 33 Windräder und versorgen 30.000 Haushalte, wobei Oberzeirig einen der höchstgelegenen der Welt aufweist.
Obererösterreich will zu den bestehenden 23 Anlagen weitere 50 dazustellen, die insgesamt 125 MW Leistung ins Netz abgeben können.

Die anderen Bundesländer sind dagegen eher noch Stiefkinder bzw. wollen heuer mit den ersten Projekten beginnen.

Quelle: IG Windkraft
Foto: IG Windkraft

Kommentare  

#1 flotsch 2010-06-23 16:17
ja, und wie hoch ist der neue einspeistarif?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.