Eigenverbrauch optimieren, Stromnetze entlasten: Österreichs Kleinspeicher-Förderung startet. Update 12.4.2024 (Förderhöhe).

Förderungs-Geld gibts für Heimspeicher. Ab sofort kann eingereicht werden. Foto: Starmühler

Stromspeicher helfen, erneuerbare Energien ins System zu integrieren und sorgen für eine sichere Stromversorgung. Mit dem Programm „Stromspeicheranlagen“ fördert der Klima- und Energiefonds die Neuerrichtung bzw. die Erweiterung von elektrischen Speicheranlagen zu bereits vorhandenen Anlagen zur Erzeugung von erneuerbarer Energie. 

Zur Förderung eingereicht werden können Anlagen, die ab dem 1.1.2024 geliefert worden sind bzw. geliefert werden. Für die Förderaktion stehen insgesamt 35 Millionen Euro zur Verfügung, dotiert aus den Mitteln des Klimaschutzministeriums (BMK).

Details zum Förderprogramm „Stromspeicheranlagen“

Gefördert werden sowohl neu errichtete als auch die Erweiterung von bestehenden Stromspeicher-Anlagen bis zu einer nutzbaren Speicherkapazität von 50 kWh (Mindestgröße von 4 kWh sowie mindestens 0,5 kWh pro kWp installierter Engpassleistung). Voraussetzung ist, dass diese zur Speicherung von Strom aus bereits bestehenden Stromerzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Quellen dienen.

Anlage muss dem Stand der Technik entsprechen

Weiters muss die Anlage dem Stand der Technik entsprechen, von einer befugten Fachkraft fach- und normgerecht montiert und installiert werden und mindestens zehn Jahre in ordnungs- und bestimmungsgemäßem Betrieb bleiben. Pro Standort kann im Rahmen dieses Förderprogramms nur für eine Stromspeicheranlage angesucht, pro Stromspeicheranlage kann nur ein Förderantrag gestellt werden.

Das Programm "Stromspeicheranlagen" fördert Projekte, die ausschließlich Speicheranlagen errichten möchten und daher nicht die Umsatzsteuerbefreiung in Anspruch nehmen können oder nicht im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) eingereicht werden können.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses ausbezahlt. Es werden maximal 50 kWh nutzbare Speicherkapazität pro Antrag gefördert.

Die neu errichtete Mindestgröße beträgt 4 kWh nutzbare Stromspeicherkapazität sowie mindestens 0,5 kWh nutzbare Speicherkapazität pro kW. Die Förderpauschale beträgt 200 Euro/kWh nutzbarer Speicherkapazität bzw. 35% der anerkennbaren Investitionskosten. Die Stromspeicher-Anlagen können auch größer gebaut werden, wobei die Förderung nur bis zu den angegebenen Grenzen erfolgt.

Beispiel 1:
Leistung der erneuerbaren Energieanlage (z.B. PV-Anlage): 8 kWp Nutzbare Speicherkapazität der neuen Speicheranlage: 7 kWh
Die Anlage hat eine Mindestgröße von 4 kWh und die nutzbare Speicherkapazität ist größer als 0,5 kWh/kW (in diesem Fall 7 kWh/8 kWp=0,875 > 0,5kWh/kWp), daher ergibt sich eine Förderhöhe von 7 kWh x 200 Euro/kWh = 1.400 Euro.

Beispiel 2:

Leistung der erneuerbaren Energieanlage (z.B. PV-Anlage): 10 kWp Nutzbare Speicherkapazität der neuen Speicheranlage: 5 kWh
Die Anlage hat eine Mindestgröße von 4 kWh und die nutzbare Speicherkapazität beträgt genau 0,5 kWh/kW, daher ergibt sich eine Förderhöhe von 5 kWh x 200 Euro/kWh = 1.000 Euro.

Beispiel 3:

Leistung der erneuerbaren Energieanlage (z.B. PV-Anlage): 10 kWp Nutzbare Speicherkapazität der neuen Speicheranlage: 3,9 kWh
Die Anlage ist kleiner als 4 kWh daher ist diese Anlage nicht förderbar.

Beispiel 4:
Leistung der erneuerbaren Energieanlage (z.B. PV-Anlage): 9 kWp Nutzbare Speicherkapazität der neuen Speicheranlage: 4 kWh
Die nutzbare Speicherkapazität ist nicht größer als 0,5 kWh/kW (in diesem Fall 0,44 kWh/kWp), daher ist diese Anlage nicht förderbar.

Die Einreichung für die Förderaktion verläuft in zwei Schritten:
1. Registrierung unter www.speicher.klimafonds.gv.at
2. Die Antragstellung kann erst nach der Online-Registrierung sowie der Errichtung der Stromspeicheranlage erfolgen. Anlagen, die vor 1.1.2024 geliefert und/oder errichtet wurden, sind nicht förderbar.

Die Ausschreibung „Stromspeicheranlagen“ ist ab 10.4.2024 geöffnet. Für die Umsetzung und Antragstellung haben Förderwerber:innen 24 Monate Zeit.

Weitere Informationen
Alle Informationen zur Förderung und Einreichung sind unter speicher.klimafonds.gv.at abrufbar.
Beratung (über die KPC) unter Tel. +43 (0) 1/31 6 31 – 730 bzw. per E-Mail an speicher@kommunalkredit.at

Leserbriefe, Anmerkungen, Kommentare bitte an redaktion(at)energie-bau.at

ebau newsletter