Wir halten die neuen Energie-Gemeinschaften für wichtig: Doch weil es noch eine Menge Fragen gibt, bündeln wir die Antworten und haben eine aktuelle Website geschaffen.

Das neue digitale Info-Magazin energiegemeinschaft.at klärt auf, vergleicht und beantwortet Ihre Fragen.

Brandaktuell sind sie, komplex und mit vielen Fragezeichen versehen – die Erneuerbaren Energie Gemeinschaften. Kurz: EEG. Aber daneben nicht genug – es gibt auch noch die BEG. Die Bürger-Energiegemeinschaften. 

Wir von unserer Fach-Plattform www.energie-bau.com haben nun eine neues, digitales Magazin in die Welt gesetzt: www.energiegemeinschaft.at. Als Fachpartner haben wir die eFriends im Boot, die als Herausgeber der Seite fungieren. Die eFriends, ein Start-Up. aus Nappersdorf/NÖ, bieten für die Energiegemeinschaften die technische Infrastruktur. Das ist wichtig: Nur die eFriends haben eine Echtzeit-Messung für die Teilnehmer, schon bisher können sich die Teilnehmer gegenseitig Strom verkaufen – und den Tarif festsetzen. Wer seiner Tochter in Wien billigeren Strom liefern möchte, der kann das mit der eFriends-Technik machen. Dazu braucht es gar keine Gründung eines Vereins, also einer offiziellen EEG.

Doch Energie-Gemeinschaften sind nun in aller Munde, landauf-landab beginnen die ENUs, Tirol Energie oder Energieberater aus Oberösterreich, das Terrain zu beackern.

Unser Tipp: Fragen Sie

a) nach dem Aufwand (Zeit, Kosten, Verträge, Zahlungsabwicklung etc. und
b) nach der möglichen Ersparnis (welche BERATER WOLLEN WORAN VERDIENEN? WAS BLEIBT IHNEN).

Das Beste wird sein: Schauen Sie regelmäßig auf unsere Plattform www.energiegemeinschaft.at. Oder abonnieren Sie den Newsletter, den wir demnächst starten werden.

 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.