Das weltweit größte Solarboot wird diese Woche im Kieler Hafen feierlich zu Wasser gelassen. Nach der Vorstellung in Hamburg soll das Boot allein mit Sonnenkraft die Welt umrunden.


Das 31 Meter lange und 60 Tonnen schwere Boot wird am 31. März in der Kieler Förde gewassert und auf den Namen "PlanetSolar" getauft. Die offizielle Präsentation findet anlässlich der Eröffnung des IBA DOCK am 5. Mai in Hamburg statt. Dort wird das Schiff, das von den Unternehmen PlanetSolar und IMMSOLAR gemeinsam entwickelt wurde, auch beim Hamburger Hafengeburtstag vom 7. bis 9. Mai zu sehen sein.

Für Jürgen Holzinger, Geschäftsführer von IMMOSOLAR, ist der Stapellauf mehr als eine reine Marketingaktion. „Dieses Boot soll beweisen, dass die erneuerbaren Energien bereits jetzt so ausgereift und leistungsstark sind, dass man damit auch solch ambitionierte Projekte realisieren kann."

Ziel des Solarboot-Projekts ist es, im Jahr 2011 die Welt mit einem ausschließlich von Solarstrom (Photovoltaik) angetriebenen Schiff zu umrunden. Die Skipper des Bootes wollen das westliche Mittelmeer, den Atlantischen Ozean, den Panama-Kanal, den Pazifischen Ozean, den Indischen Ozean und den Suez-Kanal durchqueren, um schließlich zu ihrem Ausgangspunkt zurückzukehren.

Quelle: Immosolar
Foto: Immosolar

Kommentare  

#2 Kran 2010-03-31 10:00
hoffentlich bringen auch solche maßnahmen die menschen dazu, hinsichtlich energieverbrauc h- und gewinnung ein wenig umzudenken.
#1 didi 2010-03-31 09:48
ich habe mir noch zusätzlich bilder im internet angesehen. das ding (übrigens in katamaran-form) sieht aus wie ein schiff aus star wars. bin schon gespannt auf die erdumrundung.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.