Laut einer Studie des amerikanischen Marktforschungsinstituts Strategies Unlimited hat der LED-Markt 2010 weiter gute Aussicht auf eine positive Entwicklung.
Das Marktvolumen für LED-Lampen soll laut Zahlen der US-Marktforscher weltweit von 31 Mio. Dollar im Jahr 2008 auf 1,15 Mrd. Dollar bis 2013 steigen. Schon für 2010 wird eine gute Entwicklung vorhergesagt, obwohl die Amerikaner hier weniger Wachstums-Dynamik erwarten.

Auch auf dem heimischen Markt macht sich der Trend bemerkbar. Für LED-Hersteller Zumtobel war das Geschäftsfeld der wichtigste Wachstumsbereich des Konzerns. 2008/2009 betrug der Umsatz bei LED-basierten Produkten 50,6 Mio. Euro (plus 37%). Für das Wirtschaftsjahr 2009/2010 lassen die bisher veröffentlichten Zahlen ebenfalls Gutes hoffen: Im ersten Halbjahr wurde der Umsatz auf diesem Feld um 57.6 % auf 34,4 Mio. Euro gesteigert.

Einen negativen Effekt auf die Akzeptanz der LEDs hat bisher noch der Preis. Eine LED-Lampe kostet heute durchschnittlich 25 Euro. Allerdings sprechen höhere Lebenszeit und geringere Energiekosten für das Produkt. Außerdem befinden sich die Chip-Preise im Sinken (20-30 % pro Jahr), weshalb sich der Verkaufspreis der LED-Lampen in den kommenden vier bis fünf Jahren auf 10 Euro verbilligen könnte.

Quelle: http://su.pennnet.com

Foto: Zumtobel

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.