Das Security-Unternehmen Atos mit Sitz in Paris will seine weltweit 5.500 Firmenwagen bis Ende 2024 auf Elektromodelle umstellen.

Twingo
Renault (im Bild der neue e-Twingo) wird ein großer Partner von ATOS bei der Umstellung auf E-Autos. Foto: Renault Communications - Rights reserved

Mit diesem Schritt will Atos, im Einklang mit dem Ziel, bis 2028 Netto-Null-Emission zu erreichen, den CO2-Ausstoß seiner globalen Flotte innerhalb von drei Jahren um 50 Prozent reduzieren. Um das zu unterstützen, wird Atos – je nach lokalen Gegebenheiten – neue Multi-Fahrzeug-Ladestationen an seinen Niederlassungen installieren und das Netzwerk der Gruppe bis 2024 verfünffachen.

Recycling der Batterien
Um seinen MitarbeiterInnen weiterhin eine Vielzahl an Fahrzeugen anbieten zu können, wird der Konzern für seine Elektrofahrzeuge auf ein Netzwerk von Automobilherstellern und Zulieferern zurückgreifen. Insbesondere wird Atos mit Renault und Stellantis zusammenarbeiten, die beide ehrgeizige Pläne verfolgen, um den Weg für eine intelligente und nachhaltige Mobilität zu ebnen. Alle Lieferanten verpflichten sich dazu, die Batterien nach den höchsten Standards zu recyceln und möglichst wiederzuverwenden.

E-Carsharing und weniger Reisen
Diese Initiative ist die jüngste im Rahmen der Bemühungen von Atos, nachhaltigen Transport an seinen Niederlassungen weltweit zu fördern. Hinzu kommen elektrifizierte Carsharing-Dienste, die Bevorzugung neuer Arbeitsweisen gegenüber Reisen sowie andere Programme, die MitarbeiterInnen dazu ermutigen, wann immer möglich, kohlenstofffreie und kollektive Transportmittel zu nutzen. Die Pläne von Atos erstrecken sich auch auf neue Standorte, die so konzipiert sind, dass sie eine nachhaltige urbane Mobilität fördern und sich gleichzeitig auf die Optimierung der Fläche und des Energieverbrauchs konzentrieren.

„Die Renault Gruppe und Atos teilen die Verpflichtung und den Anspruch, umweltfreundlichere Mobilität zu fördern und die CO2-Belastung auf null zu reduzieren. Ich bin davon überzeugt, dass Unternehmen eine wichtige Rolle dabei spielen müssen, den Wandel voranzutreiben. Als führender Anbieter im Bereich Elektrofahrzeuge mit der größten Elektroflotte in Europa und langjähriger Erfahrung in der Versorgung von Elektrofahrzeug-Kunden ist die Renault Gruppe stolz darauf, die Initiative von Atos zu unterstützen. Wir hoffen, dass unserem Engagement viele andere Anbieter folgen werden, um gemeinsam den Wandel voranzutreiben“, sagt Luca de Meo, CEO der Renault Gruppe.

****
Über Atos
Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 105.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe maßgeschneiderte, ganzheitliche Lösungen für sämtliche Branchen in 71 Ländern. Atos firmiert unter den Marken Atos und Atos|Syntel. Atos ist eine SE (Societas Europaea) und an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.atos.net

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.