Obwohl gestern nur ein Teil der Welser Energiesparmesse die Tore für Fachbesucher öffnete, erschien die SHK-Branche zahlreich, um Kontakte zu knüpfen und Neuheiten unter die Lupe zu nehmen.
Viel Andrang bei der Präsentation der neuen Pelletheizung von KWB.
Ein echter Anziehungspunkt war der Stand von KWB in der Halle 20. Dies lag nicht nur am aufwendigen Rahmenprogramm (Schuhplattler etc.), sondern vor allem an der erstmals präsentierten Easyfire Pelletheizung. Mit der neu entwickelten clean Efficiency-Technologie will KWB im Markt einen neuen Standard für einfaches und sauberes Heizen setzen. Alle Verbrennungszonen sind klar abgetrennt, und eine überdurchschnittlich große Brenntellerfläche sorgt für ein stabiles Glutbett und absolut stressfreie und ruhige Verbrennungsabläufe. Die automatische Ascheabreinigung vom Brennteller erfolgt auf einer Ebene – fallende, Staub aufwirbelnde Asche wird vermieden. Ein zusätzlicher Zyklon Feinstaub-Abscheider sorgt dafür, dass schwere Staubteilchen erst gar nicht in den Abgas-strom gelangen. Die neue KWB Easyfire Pelletheizung ist die weltweit erste Pelletheizung mit einer Bosch-Breitbandlambdasonde. Sie wurde speziell für Biomasseheizungen entwickelt und sorgt auch bei schwankenden Pelletsqualitäten für eine perfekte Verbrennung.

Erwin Stubenschrott, Geschäftsführer von KWB: Die Biomasseheizung macht deutlich, dass moderne Pelletheizungen einen notwendigen Beitrag zu einem flächendeckend umweltfreundlichen und annähernd emissionsfreien Heizen darstellen. Hinzu kommt der Komfortgewinn: Die fahrbare Aschebox muss lediglich alle zwei Jahre geleert werden."

Am heutigen Donnerstag ist auf der Energiesparmesse Wels mit einem noch höheren Fachbesucher-Andrang zu rechnen, ein reichhaltiges Rahmenprogramm (siehe Artikel: Der Fachbesucher im Fokus) und die Öffnung von Highlights wie der Wärmepumpenhalle spricht alle Branchen an.

In unserer nächsten Print-Ausgabe von energie:bau bringen wir einen ausführlichen Nachbericht der Energiesparmesse.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.