Der Österreichische Biomasse-Verband schult schon seit zehn Jahren Installateure, Rauchfangkehrer, Baumeister, Haustechniker und Planer in der Anwendung von Bioenergie. Auch diesen Februar werden wieder Basisseminare für Installateure und Rauchfangkehrer angeboten.


Für Installateur oder Rauchfangkehrer besteht im Rahmen eines 2-tägigen Seminars mit Praxistag die Möglichkeit, sich zum „Biowärme-Installateur oder -Rauchfangkehrer“ zertifizieren zu lassen. Für Februar werden folgende Termine angeboten:

03. und 04. Februar 2011
BAUAK Steiermark, Übelbach

10. und 11. Februar 2011
WIFI Linz

24. und 25. Februar 2010
WIFI Innsbruck

Die Ausbildung stärkt die Fachkompetenz des Installateurs, bringt ihn auf den Letztstand, und liefert ihm gute Argumente für die Kundenberatung. Darüber hinaus kann der Installateur mit der Wortmarke „Biowärme-Installateur“ sein Marktpräsenz optimieren und sein Image als  verantwortungsbewusster, kompetenter Handwerksbetrieb untermauern.
An zwei Theorietagen referieren anerkannte Experten über Klimawandel und Energiemarkt; Feuerungssysteme, agrar-biogene Brennstoffe und Logistik; über Baurecht, Brandschutz, Förderungen und Feuerungssysteme sowie über Mikronetze, optimale hydraulische Lösungen, Solareinbindung und PC-gestützte Wirtschaftlichkeitsvergleiche. Der dritte Seminartag wird zeitlich getrennt durchgeführt und beinhaltet praktische Instruktionen bei renommierten Biomasse-Kesselherstellern.

Quelle: Biomasse-Verband

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.