Solewärmepumpe und Photovoltaik-Anlage machen das Gotteshaus in Maximovka, Kasachstan, unabhängig.

Know-How-Export von Österreich nach Kasachstan: Die Kirche ist jetzt Selbstversorger. Fotos: NEUBAU best.energy

Nach der weltweit ersten Moschee durfte NEUBAU best.energy auch eine Kirche im Dorf Maximovka im Norden von Kasachstan energetisch optimieren. Das österreichische Unternehmen lieferte die General- und Energieplanung sowie die
Qualitätssicherung.

Aufgabenstellung: Im Winter -32°C unterschritten, im Sommer über +30 °C 

In einem durchschnittlichen Winter werden in dieser Region -32°C unterschritten und im Sommer +30 °C überschritten.
Das Planungsziel war es in diesem extremen Klima eine Zero-Energy-Kirche zu realisieren, welche Wärme, Kälte und Strom nur am eigenen Grundstück produziert.

Die Wärme- und Kälte-Erzeugung wird durch eine Solewärmepumpe und Photovoltaik-Anlage abgedeckt.
Der gesamte jährliche elektrische Stromverbrauch inkl. der Wärme und Kältebereitstellung liegt bei 18.130 kWh pro Jahr. Durch die Photovoltaik werden im Jahr 23.899 kWh produziert, der Überschuss wird an das lokale Stromnetz verkauft und darf zum Spiegeltarif um den gleichen Preis eingekauft werden.

Ein Sondenfeld bestehend aus 3 Tiefensonden mit circa 100 Metern Tiefe dient als nachhaltige Energiequelle und ist aufgrund der thermischen Optimierung der Gebäudehülle ausreichend.

Österreichs Know-How ins Ausland bringen

Energieeffizienz und Versorgung mit erneuerbaren Energien stehen im Mittelpunkt von Austrian Green Planet Building® (AGPB). AGPB
überträgt die Zielsetzungen und strengen Kriterien der nationalen Klimaschutzinitiative klimaaktiv für die Bau- und
Immobilienwirtschaft ins internationale Umfeld. Die im Ausland erbrachten herausragenden Leistungen österreichischer Planungsbüros,
Consultants, Bauunternehmen und Produktionsbetriebe im Bereich Nachhaltig Bauen – Austrian Green Planet Building® zeichnet sie aus.

AGPB ist eine gemeinsam vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Innovation und Technologie und der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA getragene Dachmarke.

Austrian Green Planet Building® Award

Die Roman Orthodox Church in Maximovka, Kasachstan erhält den Austrian Green Planet Building® Award: Trotz extremer klimatischer
Bedingungen ist die Kirche energieautark und emissionsfrei, da sie ihren Bedarf mit nachhaltigen Quellen selbst abdeckt.

Energie- und Umweltaspekte

• Wärme, Kälte und Strom wird nur am eigenen Grundstück produziert. Überschuss wird verkauft
• Optimierte thermische Gebäudehülle
• Photovoltaikanlage
• Solewärmepumpe, 3 Tiefsonden mit ca.
• Stromverbrauch/Jahr (inkl. Wärme und Kälte): 18.130kWh/a
• Stromerzeugung/Jahr: 23.899 kWh/a

Bauherrschaft Haustechnik

Bauherrschaft
• Nikolay Mesharekov

Generalplanung, Energieplanung, Projektmanagement, Qualitätssicherung
• NEUBAU best.energy, David Michulec Ausführung

Projektmanagement
• Weissenseer JV OST GmbH

Photovoltaik
• Kärnten Solar

Haustechnik
• Stiebel Eltron

(hst)