Die Stadt Wiener Neustadt hat Siemens Österreich mit einem Energiespar-Contracting beauftragt. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre.
Auch das Stadttheater von Wiener Neustadt braucht ein Energie-Lifting und wird nun fit gemacht. (Foto: Magistrat Wiener Neustadt)
In zahlreichen Gebäuden der Stadt verursachen veraltete technische Anlagen einen zu hohen Energieverbrauch und belasten mit schädlichen Emissionen das Klima. Abhilfe schafft in diesen Fällen eine umfangreiche Gebäudemodernisierung. Im Frühjahr 2015 beginnt Siemens mit der energietechnischen Modernisierung von öffentlichen Gebäuden wie Schulen und Kindergärten sowie dem Stadttheater und Stadtmuseum. Diese Arbeiten sollen Ende August 2015 fertig gestellt sein. Insgesamt lassen sich damit mehr als 100.000 Euro pro Jahr sparen. Investiert wird rund eine Million Euro. Die Investitionskosten werden aus den eingesparten Energiekosten bestritten. Danach profitiert die niederösterreichische Gemeinde zu 100 Prozent von den reduzierten Betriebskosten und der durch die Modernisierung bewirkten Wertsteigerung der Immobilien.
 
Am 1. Jänner 2016 startet die 15-jährige Garantiephase, in welcher regelmäßig über die erreichten Einsparungen berichtet wird. Wichtig ist dieses detaillierte Monitoring auch, um während der Laufzeit Feineinstellungen bei den Anlagen vornehmen zu können. Die Energie-Einsparungen werden großteils durch folgende Maßnahmen erzielt: Optimierung der Regelungstechnik aller Gebäude, Sanierung der Fenster, Dämmung der oberen Geschossdecken, Einbau von energieeffizienten Pumpen und teilweise Umrüstung der Beleuchtung auf LED.

Weitere Informationen:
Wiener Neustadt: www.wiener-neustadt.at
Siemens: http://www.siemens.at

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.