Das oberösterreichische Solarunternehmen Sunlumo hat einen Solarkollektor entwickelt, der zu hundert Prozent aus Kunststoff besteht. Die Pilotserienproduktion soll im Spätsommer abgeschlossen sein.
Die Nullserien-Produktion des Eine-Welt-Solar-Kollektors laufen auf Hochtouren. Foto: Sunlumo

„Eine-Welt-Solar-Kollektor“ nennt sich die Neuentwicklung, die komplett aus Kunststoff besteht und dadurch um einiges leichter als ein herkömmlicher Flachkollektor ist. Das geringere Gewicht vereinfacht die Montage, die Herstellung des Kollektors ist außerdem vergleichsweise kostengünstig. Der Solarkollektor unterstützt die Warmwasseraufbereitung und Heizungsanlagensysteme, ist beständig gegen thermische und klimatische Einflüsse und kann umweltfreundlich recycelt werden.
 
„Alle Anlagen, Maschinen und Werkzeuge werden jetzt Woche für Woche fertig und die Bauteile produziert“, sagt  Geschäftsführer Robert Buchinger. Mit der Realisierung der Pilotserie werden wichtige Erkenntnisse über die Funktion einzelner Prozesse gewonnen und Tests für die Tauglichkeit einer Serienfertigung ermöglicht. „Diese Phase der Umsetzung ist für unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeit enorm wichtig.“
 
Aktuell werden von Sunlumo die Lizenzen für die Realisierung des „Eine-Welt-Solar-Kollektors“ vergeben. Mit einer vollautomatischen Produktionsanlage könnten im Jahr rund 500.000 Kollektoren produziert werden. 
 
 

Kommentare  

#2 Waldmann 2014-06-24 08:59
Energie aus der Sonne für alle - ein wichtiger Schritt in eine Energieautarke Zukunft. Gratulation!
#1 peter loy 2014-06-19 10:04
ein Kollektor aus Erdöl,ohne Worte

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.