Ein Forschungsprojekt der TU Wien untersucht, wie Gärten an Fassaden und Dächern Energie sparen und das lokale Klima verbessern können.
Transparente Photovoltaikzellen sollen Strom erzeugen, darunter wuchern grüne Pflanzen. Foto: TU Wien

Ein flaches Metalldach kann in Wien im Sommer eine Temperatur von 80 Grad erreichen - ein begrüntes Dach wird nicht wärmer als die umgebende Luft. Die Pflanzen wirken als Dämmschicht, durch die Verdunstung von Wasser entsteht außerdem ein zusätzlicher Kühlungseffekt. Das funktioniert nicht nur auf dem Dach, sondern auch an der Fassade, indem man sie mit Pflanzentrögen behängt oder ein bepflanzbares, vorgehängtes Fassadensystem errichtet. Davor kann man wiederum transparente Photovoltaik anbringen, die 80 Prozent des Lichts für die Pflanzen durchlassen.
 
Drei Jahre lang hat Azra Korjenic zusammen mit ihren TeamkollegInnen vom Institut für Hochbau und Technologie der TU Wien Messungen durchgeführt, um den Zusammenhang von Pflanzenbewuchs und Mikroklima zu erforschen. „Innenhöfe mit Begrünung sind im Sommer um einige Grad kühler als ähnliche Höfe ohne Pflanzenbewuchs“, erklärt sie. „Der Energiebedarf von Gebäuden lässt sich heute am Computer sehr genau berechnen, besonders für Null- und Plus-Energie-Häuser ist das wichtig. Für die Planung von begrünten Fassaden fehlten bisher aber einfach verlässliche Daten und Simulationsmodelle.“ Die Sammlung von Messdaten soll die Berechnung der energetisch optimalen Lösung für ein bestimmtes Haus künftig möglich machen.
 
Zusätzlich gilt es, zahlreiche bautechnische Fragen zu berücksichtigen: Wie kann man Tröge verankern, ohne zusätzliche Wärmebrücken zu schaffen? In welche Fällen reichen einfache Kletterpflanzen aus, wo benötigt man ein ausgeklügeltes Schichtsystem, um den richtigen Effekt zu erzielen? „Die Auswahl der Pflanzen spielt natürlich eine wichtige Rolle“, erklärt Azra Korjenic. Mit der Wiener Universität für Bodenkultur wird unterschiedlicher Pflanzenbewuchs in unterschiedlichen Umgebungen getestet.
 
Die bisherigen Messergebnisse stimmen zuversichtlich: Dass Fassadenbegrünung funktioniert und für ein angenehmeres Mikroklima sorgt, gilt bereits als erwiesen. Die Pflanzen regulieren nicht nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit, sie haben auch einen positiven Einfluss auf die Stadt, indem sie Feinstaub binden, Lärm mindern, Hitzeinseln entgegenwirken und durch die Speicherung von Regenwasser Überflutungen verhindern können.
 
Das neue Konzept kann sowohl für Neubauten als auch für die Altbausanierung eingesetzt werden. Azra Korjenic wurde für ihre Forschung im Bereich des ökologisch nachhaltigen Bauens bereits mit zwei wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet.
 
 

Kommentare  

#3 Audra 2016-02-26 16:14
Hello! I know this is somewhat off topic but I was wondering which blog platform
aree you using for this site? I'm getting tired of Wordpress
because I've had problems with hackers and
I'm looking at options for another platform. I would be awesome if you could point me
in the direction of a good platform.

Also visit my blog post - http://www.best-cover-songs.com/tag/cover-lenny-kravitz/: http://www.best-cover-songs.com/tag/cover-lenny-kravitz/
#2 Paulina 2016-01-19 09:58
When someone writes an post he/she maintains the thought of a usesr in his/her
mind that how a user can understand it.Therefore that's why this paragraph
is great. Thanks!

my homepage -http://Www.bes t-cover-songs.c om/king-creosot e-the-earlies-c od-liver-oil-an d-the-orange-ju ice-la-di-dum-c loudspotting-20 13/: http://Www.best-cover-songs.com/king-creosote-the-earlies-cod-liver-oil-and-the-orange-juice-la-di-dum-cloudspotting-2013/
#1 Mike 2016-01-10 20:01
Alcance - Se você levar em conta os quatro os 4 Ps do Advertising (preço, praça, produto, promoção), vai perceber que
P” de praça é muito mais restrito quando você realiza Marketing no mundo genuine.


My webpage marketing digital para lojas virtuais: http://testutk.rmutk.ac.th/?option=com_k2&view=itemlist&task=user&id=112504

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.