Im Zuge der Grazer Häuslbauer-Messe 2014 findet von 15. bis 18. Jänner 2014 die 4. Mitteleuropäische Biomassekonferenz statt und verleiht dem Thema „Energie“ internationale Bedeutung.
Am ersten Konferenztag drehte sich alles um Biogas und Pelletshandel. Foto: CECB 2014

Die Konferenz ergänzt den Energie-Schwerpunkt der Messe optimal. Sie bietet eine Plattform für die geballte Kompetenz im Bereich Bioenergie. Veranstalter sind der Österreichische Biomasse-Verband, die Landwirtschaftskammer Steiermark und die BIOENERGY 2020+ GmbH in Kooperation mit der Messe Graz. Zahlreiche Internationale Experten nutzen die Plattform zum Austausch von Informationen, Ergebnissen und Erfahrungen sowie zur länderübergreifenden Vernetzung. Gleichzeitig finden die Teilnehmer auf der Häuslbauer-Messe die neuesten Bioenergietechnologien.
 
Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Themen Biogas und Pelletshandel. Mit mehr als 400 Teilnehmern schon am Starttag zeichnet sich bereits ein neuer Besucherrekord ab. Für den 16.1., an dem die eigentliche Eröffnung der Konferenz stattfindet, werden unter anderem Journalist und Autor Franz Alt und Klimaforscher Georg Kaser erwartet. Bundesminister Andrä Rupprechter betonte im Rahmen der Veranstaltung: "Wir müssen eine Energie- und Klimapolitik für die Bürger machen. Jeder muss mitmachen können, jeder muss etwas davon haben".
 
Die Vorträge zur Konferenz werden in Kürze auf der Konferenzhomepage zur Verfügung stehen. 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.