Mit einer Fläche von 24 Hektar am Rande des Flughafen-Areals wird die neue PV-Anlage die achte am Airport – und laut Angaben des Flughafen Wiens größte Freiflächenanlage Österreichs – sein.

Künftig will der Airport etwa ein Drittel seines Strombedarfs über Sonnenenergie decken. Foto: Flughafen Wien

Die rund 55.000 PV-Paneele der neuen PV-Anlage werden eine Leistung von etwa 24 Megawatt Peak liefern. Seit 2016 betreibt der Flughafen Wien sechs Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern unterschiedlicher Gebäude, eine siebte Anlage entsteht derzeit auf dem Dach des Parkhaus 3 und soll bis Ende 2021 in Betrieb gehen.

Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der achten Anlage im Frühjahr 2022 wird der Flughafen Wien jährlich rund 30 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom und damit etwa 30 Prozent seines Jahresstromverbrauchs aus Sonnenenergie beziehen, heißt es weiter. Bereits in den letzten Jahren habe der Airport seinen CO2-Ausstoß pro Verkehrseinheit um 70 % und Energieverbrauch um mehr als 40 % senken können, noch vor 2030 wolle der Flughafen Wien seinen Betrieb CO2-neutral führen und einer der ersten „Green Airports“ Europas werden. (cst)

Flughafen Wien 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.