Für den Windpark East Anglia One vor der britischen Ostküste wird Siemens 102 Windturbinen liefern, installieren und in Betrieb setzen.
Der Großauftrag ist bereits das zweite Offshore-Projekt für Siemens und ScottishPower Renewables. Foto: www.siemens.com/presse
Der Auftrag des Energieunternehmens ScottishPower Renewables ist für Siemens das bisher größte Projekt im Hinblick auf die installierte Gesamtleistung von 714 Megawatt, jede der 102 gebtriebelosen Windturbinen bringt es mit ihrem Rotordurchmesser von 154 Metern dabei auf sieben Megawatt. Das Offshore-Windkraftwerk East Anglia One entsteht rund 45 Kilometer vor der britischen Ostküste auf einer Fläche von 300 Quadratkilometern, die ersten Turbinen sollen im Sommer 2019 installiert werden.

Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2020 soll der Windpark sauberen Strom für rund 500.000 britische Haushalte liefern. Siemens wird außerdem den Service für die Windkraftanlagen für zunächst fünf Jahren übernehmen. Laut „trend.at“ hat der Auftrag ein Volumen von „bis zu knapp 1,1 Mrd. Euro“.

Siemens

Bericht „trend.at“

Website ScottishPower Renewables

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.