Unternehmensmeldung

Elektrifizierung von Möbeln: Neue Produkte für flexible Stromversorgung und induktives Laden. 

Küche
Praktisch und gut verbaubar. Strom wird in Möbeln immer wichtiger. Foto: Knopp

Strom und Daten genau dort, wo man sie benötigt – diesen Komfort bietet Kopp mit der Produktreihe Versa für den elektrifizierten Möbeleinbau und erweitert das Programm nun um zahlreiche Produktneuheiten. Außerdem sind viele bewährte Produkte der Versa-Serie – zusätzlich zum Standard USB-A- – ab sofort auch mit USB-C-Ports verfügbar, einem modernen und weitverbreiteten Anschluss für Smartphones und andere Elektrokleingeräte. 

Einheitliche Standard-Ladebuchse

Erst kürzlich haben sich die EU-Staaten auf USB-C als einheitliche Standard-Ladebuchse geeinigt, die in den nächsten Jahren verpflichtend eingeführt wird. Damit bedient der Hersteller elektrotechnischer Produkte und Komponenten mit Sitz in Kahl am Main die steigende Nachfrage nach gezielter Stromversorgung und modernem Datenmanagement direkt am Arbeitsplatz, in Sitzgruppen, in Küchenzeilen und anderen Einrichtungsobjekten. Kopp setzt – neben standardisierten Ausführungen – bei jeder einzelnen Versa-Reihe ganz bewusst auf individualisierbare Produkte, die ganz nach Wunsch technisch konfiguriert und optisch an nahezu jede Einrichtungsumgebung angepasst werden können.

Einbausteckdosen mit schiebbaren Deckeln

Eine Steckdose auf Knopfdruck und nur bei Bedarf – das bieten die Reihen VersaHIT und VersaPAD mit ihren schiebbaren Abdeckungen, die durch leichten Druck zurückgleiten und dann manuell vollständig geöffnet werden können. Beide Reihen lassen sich für eine oder zwei Schutzkontaktsteckdosen sowie für multiple USB-Ladeports konfigurieren. Während sich die VersaHIT-Produkte aufgrund ihrer geringen Tiefe und diverser Farbvarianten vor allem für den Einbau in Küchenoberflächen und in fast alle Möbel wie Schränke oder Sofas eignen, bietet sich VersaPAD – passgenau für eine 80-mm Standardbohrung – insbesondere für den Einsatz in Arbeitsstationen, in Monitorarmen oder nachträglich als Ersatz für Kabeldurchführungen an.

Multimediamodule für den Officebereich

Die ausklappbaren Einbaumodule von VersaLINK und VersaNET sind wahre Alleskönner für Büros, Besprechungs-, Konferenz- und Multimediaräume, die von verschiedenen Personen genutzt werden. VersaLINK verfügt standardmäßig über zwei Steckdosen, zwei Datensteckverbinder, eine Audiobuchse, ein HDMI- und ein USB-5V-Modul und lässt sich per Fingerdruck öffnen. Die neuen Varianten verfügen zudem über jeweils einen USB-A- und einen USB-C-Port. VersaNET ist am Rand zusätzlich mit flexiblen Bürsten ausgestattet, sodass das Modul auch bei angeschlossenen Kabeln geöffnet und zugeklappt werden kann. So lässt sich selbst bei mehreren gleichzeitig angeschlossenen Geräten ein unschönes Kabelchaos vermeiden.

Induktives Laden von Smartphones

Dem Bedarf nach komfortablen und überall verfügbaren Lademöglichkeiten für Smartphones und Co. kommt Kopp ab sofort mit induktiven Ladegeräten und -stationen mit Qi-Technologie nach. Die neue VersaQ bietet als Netzteil gleichzeitig Strom- und Datenversorgung an und kann zudem als aktive Dockingstation genutzt werden, über die die Benutzer mit nur einem Kabel auf ein Netzwerk, einen zusätzlichen Bildschirm sowie auf Daten zugreifen können. Gleichzeitig bietet VersaQ Platz zum induktiven Laden eines Smartphones. Als reine induktive Ladelösung für Handys und Co. eignet sich hingegen VersaCHARGER, welche dank 80 mm Rundbefestigung in jede Arbeitsplatte installiert werden kann. Der Beginn des Ladevorgangs wird akustisch signalisiert, der Ladestatus durch eine LED-Leuchte angezeigt. So kann jedes Qi-fähige Smartphone unkompliziert und komfortabel geladen werden.

Weitere Informationen unter www.kopp.eu

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.