Unternehmensmeldung
Als 1986 die erste BIOEM mit 30 Ausstellern, die ausschließlich Hackschnitzelanlagen vorstellten, in Großschönau über die Bühne ging, konnte noch niemand erahnen, dass die Waldviertler Messe 36 Jahre später zu den größten Energie- und Umwelt-Events Österreichs zählt.
Die BIOEM findet mit neuem Konzept statt. / Foto: BIOEM Großschönau
 
Nach einer pandemiebedingten Pause findet nun von 16. bis 19. Juni 2022 das 35. Messejubiläum statt. Mit jährlich mehr als 250 Ausstellern und rund 20.000 Besuchern auf inzwischen 7.500 m2 Hallenfläche sowie 6.000 m2 Freigelände lässt die erste Energie- und Umweltmesse Österreichs in den letzten Jahren aufhorchen. Nun stellt der Veranstalter TDW Großschönau zum 35. Messe- Jubiläum die Weichen auf ein sowohl inhaltlich als auch organisatorisch weiterentwickeltes zukunftsfähiges Konzept.
 
Messethema „Nachhaltigkeit“ bringt neue Aussteller
 
Das neue, übergeordnete Thema „Nachhaltigkeit“ stellt die Messe auf noch breitere Beine und bietet auch Betrieben aus den Bereichen Natur, Garten und Gesundheit eine Bühne. Diese neue, umfassende Ausrichtung wird somit zur idealen Präsentationsmöglichkeit für alle innovativen Produkte und Ideen, die helfen, das Leben nachhaltiger zu gestalten. „Die BIOEM ist nicht nur BIO! Wir wollen Impulsgeber für nachhaltiges Leben am Land und Gesundheit im Alter sein,“ freut sich TDW Obmann Bgm. Martin Bruckner über das weiterentwickelte Konzept.
 
Biodiversität, Energiegemeinschaften und Gesundheit als neue Schlagwörter
 
Die Themen Elektromobilität und Photovoltaik, sowie ökologisches und energieeffizientes Bauen waren in den letzten Jahren die Highlights der BIOEM. Mit den zusätzlichen neuen Messe-Schwerpunkten Biodiversität und Gesundheit schließt sich der inhaltliche Kreis und wird die BIOEM zum Komplettanbieter für nachhaltiges Leben und Wohnen. „Dadurch werden sich viele neue Aussteller angesprochen fühlen“, ist sich Organisationsleiter Werner Wachter sicher und fügt als Geheimtipp hinzu: „Besonders interessant könnte zum Beispiel das Thema Energiegemeinschaften für erneuerbare Stromgewinnung werden, die den Betreibern gesichert höhere und den Nutzern gesichert niedrigere Preise gewährleisten.“
 
Vielfalt und Nachhaltigkeit bei Themen und Rahmenprogramm
 
Die BIOEM hat sich auch bei der Organisation große Ziele gesetzt. So soll das attraktive Rahmenprogramm mit Radio 4/4, der Prämierung innovativer und nachhaltiger Unternehmen und Vereine, Vorträgen, Livemusik, regionalen Köstlichkeiten, Unterhaltung für Groß und Klein und der durch und durch nachhaltig gestaltete Festbetrieb als Besuchermagnet dienen und, sofern einer normalen Veranstaltungsorganisation nichts im Wege steht, für neue Besucherrekorde sorgen. Informationen für Aussteller, Besucher und zum aktuellen Veranstaltungsstatus unter www.bioem.at oder auf facebook und Instagram.

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.