Unternehmensmeldung

Die Stadtwerke Tübingen (D) beauftragten die Energiebude aus Sonnenbühl mit der technisch anspruchsvollen Installation einer Photovoltaik-Anlage.

Die Westschule in Tübingen. Foto: Q CELLS

Wie man nachhaltig die Umwelt schützen und einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland leisten kann, erfahren die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule West Tübingen nicht mehr nur aus dem Lehrbuch.

Eine neue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des imposanten Rundgebäudes ihrer Schule sorgt künftig für sauberen Strom aus der Kraft der Sonne. Dafür lieferte Q CELLS, ein weltweit erfolgreicher Komplettanbieter von sauberen Energielösungen in den Bereichen Solaranlagen, Solarkraftwerke und Energiespeicher, 216 leistungsstarke Q.PEAK DUO-G8 Module mit einer Leistung von 355 Wp. Die installierte Leistung der Anlage mit knapp 77 kWp reicht aus, um jährlich etwa 72.000 kWh zu produzieren.

Westschule Tübingen 2

„Das ist mehr Strom als im gesamten Jahr durch den Schulbetrieb in diesem Gebäude verbraucht wird,“ erklärt Julian Klett von den Stadtwerken Tübingen. „Dadurch, dass der Schulbetrieb tagsüber stattfindet, wenn die Sonne scheint, ist eine solare Deckung des Stromverbrauches der Schule optimal möglich. Was an Solarstrom nicht von der Schule benötigt wird, wird für den grünen Energiemix in Tübingen verwendet.“

Die Stadtwerke Tübingen beauftragten das Unternehmen Energiebude aus Sonnenbühl mit der Planung und Ausführung dieses technisch anspruchsvollen Projektes. In dem Ingenieurbüro für erneuerbare Energien leitete Bernd Gerber die Umsetzung: „Durch die Besonderheit des Rundbaus und die Anforderung, darauf rechteckige Module zu verbauen, war eine kreative Planung zur optimalen Ausnutzung der Dachfläche erforderlich. Gemeinsam mit allen beteiligten Partnern ist es uns aber gelungen, das Eckige ins Runde zu bringen. Wir freuen uns, dass die Gemeinschaftsschule West in Tübingen jetzt mit gutem Beispiel für die Umwelt und ihre Schüler vorangeht und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leistet.“

Die Energiebude ist ein strategischer Q.PARTNER-Betrieb von Q CELLS und somit einer von über 1.880 zuverlässigen Solarinstallateuren und -distributeuren in einem wachsenden EU-weiten Netzwerk, mit dem Q CELLS erfolgreich zusammenarbeitet.

Mark Rudolff, Key Account Manager von Q CELLS: „Auch für Schulen können Modelle zur Nutzung von Solarenergie attraktiv sein. Wir haben für die Gemeinschaftsschule eine innovative und individuelle Energielösung gefunden, die sie jederzeit ökologisch nachhaltig mit der Energie versorgt, die sie für ihren täglichen Bedarf benötigt. Die kleinen Stromnutzer von heute sind die großen Stromnutzer von morgen. Auf diese Weise gehört grüner, umweltfreundlicher Strom schon jetzt zu ihrem Alltag.“

Um die Solaranlage auch innerhalb der Schule wahrnehmbar zu machen, hat die Universitätsstadt Tübingen zur Visualisierung der Solaranlage direkt im Eingangsbereich der Schule ein Display errichten lassen.

https://www.q-cells.eu/

 

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.