Unternehmensmeldung

An der Donau-Universität Krems startet am 5. Oktober 2020 zum zweiten Mal das einsemestrige Certified Program „Mehrgeschoßiger Holzhybridbau“.

Holzbau, Digitalisierung und Hybridbau sind eine zukunftsweisende Mischung. Foto: Starmühler

An der Donau-Universität Krems startet am 5. Oktober 2020 zum zweiten Mal das einsemestrige Certified Program „Mehrgeschoßiger Holzhybridbau“.
Expertinnen und Experten aus Praxis und Forschung haben Lehrinhalte zusammengestellt, damit die Absolventinnen und Absolventen dieser praxisgerechten Weiterbildung den Wandel im Bauwesen
als Chance wahrnehmen und aktiv mitgestalten können.

In vier einwöchigen Modulen lernen und bearbeiten Sie oder Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem interdisziplinären Teilnehmerfeld u.a. die Grundlagen hybrider Bauweisen und Konstruktionen,
die Prozesse und Werkzeuge des systematisierten Planens und die Anwendung digitaler Bauprozesse.

Ziel des Lehrgangs ist es, den Einsatz des Baustoffes Holz in Gebäuden zu forcieren und dabei anforderungsgerecht die planungs- und bautechnischen, statischen, bauphysikalischen, ökologischen und
ökonomischen Kriterien für nachhaltiges Bauen zu erfüllen.

Zugangsvoraussetzung ist entweder eine mehrjährige facheinschlägige Berufspraxis, die Universitätsreife oder ein Universitätsabschluss mit entsprechendem Fachbezug.

Nähere Informationen finden Sie im beigefügten Folder, im Internet unter www.donau-uni.ac.at/dbu/holzhybridbau oder direkt beim Studiengangleiter Wolfgang Stumpf.

Vom 8. bis 9. Oktober 2020 findet das auch einzeln buchbare Seminar „Bilanzierung klimaneutraler Gebäude“ statt www.donau-uni.ac.at/dbu/klimaneutralegebaeude

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.