Unternehmensmeldung

Die Viega-Planungssoftware „Viptool“ ist für viele tausend Fachplaner und Fachhandwerker in ihrer täglichen Arbeit ein unverzichtbares Werkzeug.

Foto: Viega

Der technischen und normativen Entwicklung folgend wurde „Viptool“ jetzt im Rahmen der Softwarepflege upgedatet. Dazu gehört auch die Integration der neuen Produkte und Systeme, die Viega zur Weltleitmesse ISH präsentierte, beispielsweise das Vorwandsystem „Prevista“. Auch für das Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“ ist die Planungssoftware schon vorbereitet. Weitere Informationen zu dem Programmpaket und den Aktualisierungen gibt es unter viega.at/Software.

 

Das Viega-Softwarepaket „Viptool“ hat aufgrund seiner Anwendungs­freundlichkeit und Praxisnähe einen festen Platz im Arbeitsalltag von Planern und planenden Fachhandwerkern. Ein wesentlicher Grund dafür ist der strukturierte Aufbau: „Viptool Engineering“ richtet sich an Fachplaner und ist für die Auslegung haustechnischer Anlagen sowie die Technische Gebäudeausrüstung generell konzipiert. Das für Fachhandwerker entwickelte Paket „Viptool Master“ überzeugt durch die intuitive Bedienung. So können zum Beispiel auch ohne CAD-Vorkenntnisse schnell und einfach Trinkwasseranlagen nach DIN 1988-300 ausgelegt und Gasrohrnetze oder Heizungsinstallationen, inklusive hydraulischem Abgleich, berechnet werden.

Praxis- und anwendergerecht differenziert

Mit dem Update steht Planern in „Viptool Engineering“ jetzt unter anderem die Gas-Rohrnetzberechnung nach ÖVGW G11 zur Verfügung. Für die 3D-Badgestaltung wurde das „Prevista“-Vorwandsystem mit allen neuen Modulen und Designs in die Software aufgenommen. Zukunftsfähig präsentiert sich die Software auch beim Viega-Kompetenzthema Erhalt der Trinkwassergüte: Sie ist bereits für die künftige Integration von „Viptool Engineering“ vorbereitet.

Die aktuellste Version der Software „Viptool Master“ bietet jetzt einen besonders einfachen Einstieg in die Schnellauslegung des neuen Vorwandsystems „Prevista“.

Weitere Informationen zu der aktuellen Viega-Software gibt es im Internet unter viega.at/Software.

 

Hinweis: Die Meldung wurde von dem genannten Unternehmen verfasst. Das energie:bau Magazin übernimmt für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Haftung.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.