Die Preise steigen weiter, Holzimporte aus Russland, Belarus und aus der Ukraine sind kaum mehr möglich.

Die Holzpreise steigen und steigen, zumindest in den vergangenen sechs Monaten (Chart: finanzen.net)

Die Lage spitzt sich zu. Schon das Coronavirus in Tateinheit mit dem Borkenkäfer hat die internationalen Beschaffungswege durcheinandergebracht. Nun auch noch der Krieg in der Ukraine.

„Straßen gesperrt, Betriebe geschlossen, LKW-Fahrer im Kriegsdienst – so lässt sich die Lage am einfachsten zusammenfassen. Der Einmarsch der Russen zur „Militärischen Spezialoperation“ (c: Wladimir Putin) lässt Hoffnungen zusammenbrechen und Preise steigen.“ So formulierte es die führende österreichische Holzbaufachzeitschrift „holzmagazin“. 

Werde energie-bau-Abonnent

Sie wollen noch mehr Bilder und mehr Hintergrundinfos? Praxisnahe Details, Pläne und Interviews? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Kostenloses Probemonat
Bereits Mitglied?

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.