Vision - 24.04.2018
In der Nähe des niederländischen Ortes Almere entsteht die erste vollautarke Dorfgemeinschaft, die eine Kombination bewährter Technologien nutzt, um ein unabhängiges Ökosystem aufzubauen.
Neu am ReGen Village sind nicht die einzelnen Ideen, sondern deren übergreifender Kombination für ein ganzes Dorf. Foto: Effekt

ReGen Village, das vom dänischen Architektenbüro Effekt und Erfinder James Ehrlich realisiert wird, soll vollständig geschlossene Kreisläufe ohne Abfälle bieten, berichtet das Magazin „Trends der Zukunft“ online. Haushaltsabfall wird in „kompostierbar“ und „nicht kompostierbar“ getrennt: „Nicht kompostierbarer Biomüll wird zur Erzeugung von Strom und Wasser in Biogas umgewandelt. Kompostierbarer Biomüll kommt als Futter für Vieh und die sogenannte »Soldatenfliege« zum Einsatz. Diese wiederum dient als Futtermittel für die Fischzucht. Die Abfälle, die bei der Viehzucht anfallen, dienen als Dünger für die Gärten“, berichtet „baubiologie.at“. Die Ausscheidungen bei der Fischzucht würden darüber hinaus zur Aufzucht von Gemüse und Früchten im Aquaponik-Verfahren genutzt.

„Biogas- und Solaranlagen sorgen dafür, dass der Strom niemals ausgeht, Stromspeicher regulieren den gezielten Verbrauch der Überschüsse“, schreibt „Trends der Zukunft“. Darüber hinaus liefere ein ausgeklügeltes Regenwassersammelsystem sowohl gefiltertes Trinkwasser als auch ungefiltertes Wasser zum Bewässern der Gärten.

Die Bewohner des ReGen Village produzieren selbst, was sie benötigen: „Die Lebensmittel stammen aus den saisonabhängigen Gärten und den beheizten Gewächshäusern, auch Vertical Farms und Viehhaltung sind mit eingeplant.“ Dabei sollen zur ganzjährigen Versorgung einer dreiköpfigen Familie 639 m² mit modernsten und nachhaltigen Methoden bearbeitetes Land genügen – normalerweise rechne man laut „Trends der Zukunft“ in der Landwirtschaft für diese Anzahl Menschen mit etwa 8.100 m².

Die ersten der geplanten 194 Eigenheime sollen bereits vorm heurigen Weihnachtsfest fertiggestellt sein: „Tausende Menschen haben sich bereits gemeldet, im Versuch, eine der wertvollen Immobilien für sich zu ergattern – die Warteliste ist also jetzt schon enorm lang.“ (cst)

Video zu ReGen Villages

Bericht „Trends der Zukunft“

Bericht „baubiologie.at“

ReGen Villages

Effekt Architekten

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.