„Green Living“ lautet das Motto der Designer von Capella Garcia Arquitectura in Barcelona. Das neueste Projekt des vertikalen Gartens entspricht dieser Einstellung absolut.
Das mehrstöckige Haus in Barcelona wurde durch die multifunktionale Wand verschönert. Bild: Capella Garcia Arquitectura
Eine unansehnliche Feuermauer wurde in Barcelona mit Pflanzen begrünt – bei der „Green Side Wall“ wurde der Fokus auf die Struktur der üblichen Architektur gelegt und das Design des Rahmen durch das eines Baumes inspiriert.
Die Pflanzen bieten nicht nur einen schönen Anblick, sondern auch eine zusätzliche Schicht zur Wärmedämmung oder Kühlung, einen Filter der Luft gegen Staub und Luftverunreinigungen, eine vermehrte Sauerstoff-Produktion und Kohlendioxidabsorption und eine Art Polster gegen Lärm.

21 Meter ist die Stahlkonstruktion hoch, die den Pflanzen Halt gibt. Dank einer Innentreppe, die einen einfachen Zugang zu den Metall-Plattformen gewährleistet, kann man die Mauer auf verschiedenen Ebenen wahrnehmen. Nicht nur Pflanzen, sondern auch Vogel-Nistplätze, Holzbänke und Brunnen bietet der „Plattform-Garten“.
Eine Art Riemenscheibe ist für den Transport der Materialien in dem Rahmen zuständig.
Die Pflanzen werden automatisch bewässert und gedüngt und mit einer kontrollierten Entwässerung versorgt.

www.detail.de

www.capellaweb.com

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.