Ein Grazer Startup meldet leere Lager für Ihr „Balkon-Kraftwerk“ – Corona sei dank.

Für Balkon oder Minigarten gleichermaßen geeignet. Foto: Solmate

Das Interesse an unabhängiger Stromproduktion ist in Zeiten der Corona-Krise in vielen Haushalten massiv gestiegen. So verzeichnete das Grazer Start-up EET im März und April Rekordbestellungen für ihr kompaktes Balkonkraftwerk, „SolMate“ ist derzeit restlos ausverkauft. Dies meldet der steirische Cleen Tech Cluster, unter dessen Fitichen das Startab losgeflogen ist. Gleichzeitig bereitet sich EET gerade auf den Umzug in den neuen Firmensitz vor und investiert eine Million Euro, um den Expansionskurs fortzusetzen.

Selbst zu installieren
Das Produkt, SolMate, ist ein kleines System, das jede/r selbst installieren kann indem man es einfach bei einer gewöhnlichen Steckdose ansteckt. Was immer wieder Anlass für Duskussionen mit diversen Elektrikerinnungen ist...

SolMate Szenarion01 zoom Chris Götze 1166x778

Der Speicher kann auch an die Wand geschraubt werden.

Fünf Panele
SolMate besteht aus fünf leichten, flexiblen Photovoltaikpanelen und einer platzsparenden Speichereinheit. Die Panele werden am Balkongeländer, Gartenzaun, Hausmauer, uvm. montiert, mit dem Speicher verbunden und der Speicher bei einer Steckdose angesteckt. Dank der patentierten Messtechnologie, welche an der TU Graz entstanden ist, speist SolMate den erneuerbaren Strom genau dann in die Steckdose zurück wenn Strom in der eigenen Wohnung gebraucht wird.

SolMate liefert dir auch Strom, wenn andere im Dunkeln sitzen. Website SolMate

Wissenschaftler als Gründer
Das Gründerteam des Start-Ups besteht aus den drei Wissenschaftlern Stephan Weinberger, Christoph Grimmer und Florian Gebetsroither. Alle drei beschäftigten sich an der Technischen Universität Graz mit Energiespeicherung. In der gemeinsamen Arbeitsgruppe am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik haben sich die drei ein fundiertes Wissen im Bereich Elektrochemie und Elektrotechnik angeeignet. Mit diesem technologischen Hintergrund und der Überzeugung, dass die Energiewende nur gelingen kann, wenn Energie dezentral und intelligent gespeichert wird, wurde Ende 2016 der Entschluss gefasst das Unternehmen EET zu gründen. (aus der Aussendung des Green-Tech-Clusters).

Und so bewerben die Jungs das innovative Ding:
„Das Besondere an deinem SOLMATE ist die firmeneigene Messtechnologie, die es deinem SOLMATE ermöglicht zu erkennen, ob du zuhause gerade Strom verbrauchst. Dank dieser Messtechnologie ist dein SOLMATE so clever, dass er nur Strom abgibt, wenn du ihn irgendwo in deiner Wohnung verbrauchst. Den Rest speichert er in seinem Stromspeicher. Mit dieser Lösung wird gewährleistet, dass dein kostbarer Sonnenstrom zu 100% von dir selbst verbraucht wird. Da du außerdem keinen Strom in das Netz zurückspeist, musst du dich nicht mit deinem Netzbetreiber über Einspeisetarife streiten. SolMate liefert dir auch Strom, wenn andere im Dunkeln sitzen – bei Stromausfall. Deine Photovoltaik mit Stromspeicher bietet dir somit nicht nur Sonnenstrom und Netzunabhängigkeit, sondern auch einen Balkon Sichtschutz mit Funktion!“

Eck-Daten

Photovoltaik 5 Panele zu je 105 Wpeak
Akku 960 Wh LiFePO4
Leistung 500 Wmax AC (Netzgeführt)
Leistung Notstrom 600 Wmax AC (Insel)
Gewicht SolMate 27 kg, Solarpanel 2,5 kg
Abmessungen SolMate 75x55x10 cm, Solarpanel 105×69 cm

(hst)

 

 

 

 

Website Solemate.

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.