Im Rahmen der „klimaaktiv Fachtagung und Auszeichnungsveranstaltung für energieeffiziente Betriebe“ wurden die Barmherzigen Brüder Linz für ihre erfolgreich umgesetzten Energieeffizienzmaßnahmen ausgezeichnet.

Im Jahr 2015 wurde das Projekt „Energieeffizienz“ im Konventhospital Barmherzige Brüder Linz gestartet - seither wurden über 12, 5 % der Energie eingespart. Foto: Barmherzige Brüder Linz

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz ist ein öffentliches Krankenhaus mit mehr als 1.000 Beschäftigten, 337 Betten und ca. 45.000 m2. In den letzten Jahren wurden fast 30.000 Patienten behandelt, der Energieverbrauch lag 2015 bei rund 13 GWh. In diesem Jahr entschloss man sich, im Zusammenhang mit dem Energieeffizienzgesetz auch ein Energieaudit umzusetzen.

Aufbauend auf einer detaillierten Energieanalyse der e7 energy innovation & engineering konnten die Hauptverbraucher im Gebäude ermittelt und gezielt Schwerpunkte gesetzt werden. Die Gebäudetechnik eines Krankenhauses muss einen störungsfreien Betrieb gewährleisten, um die Kernaufgabe - das Erbringen von medizinischen Leistungen - zu ermöglichen. Der Fokus der technischen Betriebsführung liegt dabei auf Ausfallsicherheit und dem Ziel, den PatientInnen und MitarbeiterInnen einen möglichst hohen Komfort zur Verfügung zu stellen.

Seither seien zahlreiche Low-Cost- und No-Cost-Maßnahmen gesetzt worden, die letztlich ohne große Investitionskosten eine Verbrauchsreduktion von real 14,2 % und (klima-)bereinigt von 12,5 % einbrachten, heißt es in einer Aussendung. Umgerechnet entspreche das einer jährlichen Einsparung an Energiekosten von mehr als 90.000 Euro, in CO2 betrage die jährliche Einsparung 246 Tonnen. Die Umsetzung von weiteren Effizienzmaßnahmen ist in Vorbereitung. (cst)

Webseite Barmherzige Brüder Linz 

Webseite e7 energy innovation & engineering 

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.