Der italienische Architekt Stefano Boeri hat mit „Smart Forest City Cancun“ eine Stadt entworfen, die ein komplett nachhaltiges urbanes Leben ermöglichen will.

Boeri schuf bereits 2014 einen „Vertical Forest“ an der Fassade zweier Hochhäuser in Mailand, nun wagt er sich an die Planung einer ganzen Satdt in Mexiko. Foto: Stefano Boeri Architetti

Die komplett bewaldete Stadt ist in der Nähe von Cancun in Mexiko konzipiert: Eine Fläche von 557 Hektar soll 130.000 Einwohner und insgesamt 7.500.000 Pflanzen beherbergen - 260.000 davon Bäume, das macht 2,3 Bäume pro Einwohner. „Die 400 Hektar große Grünfläche, die sich auf öffentliche Parks sowie grüne Dächer und Fassaden verteilt, stellt, so seine Vision, eine optimale Balance zur Gebäudefläche her“, beschreibt „AD Magazin“ Boeris Entwurf online. Durch dieses Verhältnis könnte die Smart City 116.000 Tonnen Kohlendioxid aufnehmen und 5.800 Tonnen pro Jahr einlagern, heißt es weiter.

Mit der Unterstützung der deutschen Firma Transsolar wurde die Smart Forest City vollständig nahrungs- und energieautark geplant. Ein Ring aus Sonnenkollektoren und landwirtschaftlich genutzten Flächen umgibt die Stadt, in einem riesigen Becken wird außerdem Meerwasser gesammelt und entsalzt. Ein System von schiffbaren Kanälen ermögliche die Bewässerung der gesamten Siedlung und des landwirtschaftlichen Feldgürtels, der das Stadtgebiet umgibt, schreibt „ubm magazin“ online. Zudem sorge eine Reihe von Wassergärten für den nötigen Hochwasserschutz.

In Sachen Mobilität setzt man auf MIC (Mobility in Chain): Das gegliederte Transportsystem erlaubt es Anwohnern wie Besuchern, ihre Fahrzeuge am Rande der Stadt abzustellen und sich ausschließlich mithilfe interner elektrischer und halbautomatischer Infrastruktur fortzubewegen. „Die wichtigsten Knotenpunkte der Stadt erreichen die Bürger außerdem durch ein ausgeklügeltes Netz aus Rad- und Fußwegen“, so „ubm magazin“.

Für die Realisierung der Smart Forest City in Cancun, die statt eines dort ursprünglich geplanten großen Einkaufszentrums entstehen soll, warte Stefano Boeri laut „AD Magazin“ nun schon seit März dieses Jahres auf die Genehmigung der Gemeinde. In der chinesischen Stadt Liuzhou jedoch „soll der Bau der ersten Forest City im nächsten Jahr beginnen.“ (cst)

Bericht „AD Magazin“

Bericht „ubm magazin“

Smart Forest City Cancun

Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.