E-Autos - 30.1.2018
Der deutsche Alternativ-Autobauer Günther Schuh macht ernst: Ab Mai wird der kleine e.GO Live gebaut, ab Oktober 2018 soll die Auslieferung erfolgen. Ab 16.000 Euro ist man dabei.

Der e.GO ist ein typischer Stadtflitzer und wurde daraufhin optimiert. Foto: e.GO

Im Interview mit der deutschen Plattform "Klimaretter" sagt der Autobauer über den Start am 15. Mai 2018: "Die ersten 200 Fahrzeuge nutzen wir selbst als Testfahrzeuge und Vertriebsfahrzeuge, mit denen wir auch dazulernen können. Ab Anfang Oktober liefern wir voraussichtlich an externe Kunden aus – es gibt schon 2.200 Vorbestellungen. Dazu kommen 4.800 Bestellungen von Flottenbetreibern, etwa Pflegediensten wie der Caritas. 2019 dann wollen wir mindestens 15.000 Autos schaffen." 

Und was kann der e.GO? Im Interview bekräftigt Günther Schuh, der an der TU Aachen Produktionstechnik lehrt, dass der günstige Preis ab 16.000 möglich wurde, weil ein kleiner Motor, eine kleine Batterie und vorwiegend Standardbauteile verwendet würden. Dies sei gar nicht so schwer, aber die etablierten Autokonzerne verfolgten eben andere Ziele. Der e.GO könnte insoferne zu einem Renner werden, als er eben genau als Stadtflitzer konzipiert worden ist. (HS)

Interview im Klimaretter
Webseite von e.GO

Kommentar schreiben