home niederösterreich strom & steuerung Spießrutenlauf für Photovoltaiker
Hürden - 04.02.2013

Spießrutenlauf für Photovoltaiker

Entgegen den hübschen Sonntagsreden werden Photovoltaik-Errichter in Niederösterreich oftmals monatelang, ja jahrelang vertröstet.


strom & steuerung

newspic pvemailDie geplante Errichtung einer privaten PV-Anlage bringt teilweise enorme Probleme mit sich. Foto: commons.wikimedia.org/Solarturbo

Wolfgang Löser, Betreiber des ersten energieautarken Bauernhofes und "Verbündeter" des "Vereins für Energie-Autarkie" beschwert sich in einem Email-Wechsel mit Christian Kirchweger (dem Energiesprecher im Büro Landesrat Pernkopf) über die Schwierigkeiten, in NÖ eine PV-Anlage zu errichten.

Von: Wolfgang Loeser
Gesendet: Sonntag, 24. Februar 2013 21:13
An: Christian Kirchweger

Betreff: AW: PV – ANLAGE KG STREITDORF ,Röhrabrunn, Leitzersdorf, Spillern, Bisamberg,…

"Sehr geschätzter Herr DI Kirchweger!

Vor einiger Zeit ersuchte ich LR Dr. Pernkopf,  für private PV Anlagen, besonders für uns Landwirte, den Netzzutritt zu ermöglichen und wesentlich zu erleichtern. (nicht nur für PV sondern für alle EE Anlagen, wie Holzgas BHKW, Kleinwindräder,….)

Wie er mir zuletzt bei der Pflanzenöltagung  in St. Pölten zugesichert hat, sollte es keine Probleme diesbezüglich geben. (auch nicht von Seite der EVN).

Leider scheint es derzeit als Normalbürger beinahe unmöglich, eine PV Anlage zu errichten und zu betreiben, wie mir etliche Berufskollegen immer wieder mitteilen.

Nicht nur Hannes Reingruber und Josef Bauer aus Streitdorf, sondern auch

Thomas Staribacher aus Röhrabrunn,
Thomas Böhm, aus Leitzersdorf
Markus Kirstorfer, aus Seitzersdorf-Wolfpassing
Verein für Energie-Autarkie, aus Bisamberg

Wie auch Hr. Schwab aus Spillern, haben z.T. enorme Probleme bei der Errichtung von PV-Anlagen, um nur einige wenige Betroffene zu erwähnen und sind massivst verärgert über solche Zustände.

Darüber hinaus gleichen die PV- Ansuchen einem schikanösen Spießrutenlauf, als wollte man die Lust der Errichter zu PV Anlagen gleich im Vorfeld abwürgen.

Bei uns werden, jeder Vernunft zum Trotz, be- und verhindernde Auflagen zur Errichtung einer PV erteilt,- wie statische Berechnungen, Feuerwehschalter, genaue Planung der Kabelführungen, Position des Wechselrichters, sogar nur eigens geprüfte, zertifiziertes Montagematerial und Schrauben,- neben zeitraubenden Bauverhandlung und …

Warum müssen wir einen Trafo und Zuleitung auf unsere Kosten errichten, der am Tag der Inbetriebnahme ohne Gegenleistung in den Besitz der EVN über geht????? Absurder geht´s wohl nicht….meinen da viele.

Es geht erfolgreich auch anders:

In Deutschland ist ausschließlich der Netzbetreiber zuständig, der die örtliche Zulässigkeit des Netzes für die geplante PV Anlage (kostenlos) bereitstellen muss, !!! der PV- Installateur montiert danach die Anlage und nimmt diese gleich mit dem Netzbetreiber vor Ort in Betrieb. Ohne Bauanzeige, Baubewilligung, Anerkennung als Ökostromanlage, statistischen Berechnungen… ……

Mein Cousin Josef Z. aus Bayern, Königstein/Oberpfalz hat eine 17 KWp Anlage errichtet, da bleibt einen im wahrsten Sinn des Wortes die „Sprache“ weg, wie problemlos es dort möglich ist. Josef meinte, ein Autokauf sei in D aufwendiger als eine PV Anlage zu errichten.

Da muss man sich schon fragen: Hat Deutschland andere Stromnetze?  Oder doch ein Vorranggesetz für Erneuerbare Energien, den tatsächlichen Willen zur Energiewende aus Bürgerkraftwerken?

Die Energiewende in D ist zu über 96% in Bürgerhand, also reine Bürgerkraftwerke, die sie zu 100% selbst umgesetzt haben!!!

Bei uns meinen viele Verärgerte:

Es scheint bei uns Strategie zu sein,  dass die Energiewende „kanalisiert“ werden soll, zu Gunsten der heutigen Energiekonzernen (EVN, Verbund,… und Großunternehmen (Raiffeisen,…), wobei die Bürger wieder zu Bittstellern und Abhängigen degradiert werden.

Die Fakten sprechen natürlich für sich,

Solarbundesliga Watt pro Einwohner:

Einwohner Bayern:  12,655 Mio.

PV-Leistung in Bayern 8,067 GW

Watt pro Einwohner 637,45

In Deutschland  32 GW PV-Leistung installiert = 392 Watt pro Einwohner

Installierte Photovoltaikleistung in Deutschland nach Jahren in MW

www.solarbundesliga.at, www.solarbundesliga.de

Man braucht nur über die Grenze nach Bayern fahren, eine Energie-Kulturlandschaft erleuchtet einen in die Energiegegenwart.

Private, Landwirte, Gewerbetreibende, Unternehmer wie auch Gemeinden haben sich damit ein Basis Einkommen geschaffen. Wie lange wollen wir durch Energiezukauf, Schipisten in der Wüste und Palmeninseln in Dubai, weiter mitfinanzieren?

Bis wann schaffen wir das Modell Deutschland? Mit einem so weiter wie bisher? Österreich war vorbildlich unterwegs! Wir könnten es wieder sein!

Wir brauchen Beschleunigung – 100% jetzt -  Hermann Scheer (+2010) der energethische Imperativ: Wie der vollständige Wechsel zu erneuerbaren Energien zu realisieren ist. – Das Buch von Hermann Scheer, besonders empfehlenswert.

Freue mich ebenfalls auf eine rasche, unbürokratische Energiewende in Bürgerhand, nach deutschem Vorbild.- einfach kopieren

Trotz tief winterlichen Weinviertel -

mit sonnigen Grüßen

Wolfgang Löser

„Erster energieautarker Bauernhof Österreichs“ seit 2002"

Energiebauernhof

Verein für Energie-Autarkie



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren