Geteilt - 25.10.2017
Die auf nachhaltige Immobilienentwicklung spezialisierte Firma Trio Development und Wels Strom wollen ab sofort bei allen zukünftigen Bauprojekten ein E-Carsharing-Modell anbieten.

Beim Pilotprojekt in Vorchdorf wurde mit der Gemeinde vereinbart, dass nur ein Tiefgaragenplatz pro Wohnung zur Verfügung gestellt wird. Foto: TRIO Development und Wels Strom

Ein erstes Pilotprojekt soll beim Wohnbau „Generationen-Campus“ in Vorchdorf realisiert werden, der Mitte 2019 fertiggestellt werden soll. Dabei wird den Bewohnern des neuen Holz-Massivbaus von TRIO ein E-Car zur Verfügung gestellt, das durch ein einfaches System genutzt werden kann. „Wir stellen bei jedem Bauprojekt ein Elektroauto zur Verfügung, das die Bewohner unkompliziert und günstig mieten können“, so die Geschäftsführer Wolfgang Mairhofer und Knut Drugowitsch. Dadurch seien die Bewohner umweltfreundlich unterwegs, möglicherweise lasse sich dadurch sogar ein Zweitauto sparen.

Das Elektroauto samt der notwendigen Infrastruktur von der Trio Development angekauft und geht ins Eigentum der Wohnungseigentümer über. Der Renault ZOE Life mit einer Reichweite von 400 Kilometern befinde sich auf einem eigenen Tiefgaragen-Parkplatz, informieren Trio und Wels Strom in einer Mitteilung. Nach der Registrierung mit den persönlichen Daten erhält jeder E-Car-Nutzer eine Chipkarte, mit der das Elektroauto geöffnet und gestartet wird. Über eine App oder online kann dann jederzeit eine Reservierung des Fahrzeugs vorgenommen werden. Für die Benutzung des E-Autos fallen 10 Euro monatliche Grundkosten sowie 5 Euro Nutzungsgebühr pro Stunde an, die über die laufenden Betriebskosten abgerechnet werden. Die regelmäßige Reinigung und Wartung des Elektroautos erfolgt über die Hausverwaltung.

„Um diese Innovation auch umsetzen zu können, ist die Rolle der jeweiligen Gemeinde wichtig. Diese sollten die ökologischen und kaufmännischen Vorteile erkennen und die derzeit vorherrschende Stellplatzanforderung von 1,5 oder mehr Stellplätzen pro Wohnung überdenken“, so Mairhofer. Die Kosteneinsparung sei enorm, entünden doch für jeden zusätzlichen Tiefgaragenplatz durchschnittlich 18.000 Euro Mehrkosten.

Webseite Trio Development

Webseite Wels Strom

Kommentar schreiben